gaensebratenspitze

Da ist sie gewesen! Die Gänsebratenspitze 2014 brachte am 1. Weihnachtsfeiertag zwischen 11:45 und 12:15 Uhr das Stromnetz etwas aus dem Takt. Nicht beängstigend, aber zumindest sichtbar auf der Moving-Average Anzeige der Netzfrequenz.

Bei Netzfrequenz.info wird man nach den Feiertagen eine detaillierte Analyse finden. Von Saurugg erhält man einen Ausblick auf für die kommenden Tage und ein Zitat, welches einige Opportunitäts-Nutzer auf den Plan rufen dürfte:

Negativpreise sind nicht nur für den Markt ein Problem, sondern führen auch zu einer zusätzlichen Belastung der Infrastruktur, da es zu großräumigen Lastflüssen kommt. Wird das für die Infrastruktur zu gefährlich, erfolgen sogenannte Intradaystopps im Stromhandel.

Und damit sind wir wieder beim Thema Marktdesign….

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Sehr schönes Video (leider etwas lange – 47 Minuten) eines Vortrags von netzin.us. Erklärt, was die Netzfrequenz ist, was diese bedeutet für das Stromnetz und Vorstellung des neuen Projektes von Mathias Dalheimer. Ideale Einführung in die ganzen Beiträge von blog.stromhaltig zum Thema Regelleistung, Netzfrequenz und Blackout.

buddha

buddha

Alles ist vergänglich und deshalb leidvoll. (Buddha)

Hoffentlich ist bald 22. September und der Wahlkampf hat endlich ein Ende. Die Energiewende reduziert auf den Strompreis. Wieso nicht der Benzinpreis? Oder ist Benzin nur noch zum reinigen der Wahlkampfaussagen anwendbar – und nicht mehr als Energieträger? – Hoffentlich hat das Leid bald ein Ende…

Daniel Wetzel ist in der Online Ausgabe von Die Welt den Marathon der Strompreislügen in den Walkampfaussagen gegangen. Vielleicht einen Schritt zu weit.

2014 ist Platz für Strompreissenkung, auch ohne einen staatlich regulierten Grundtarif, hat jeder Anbieter die Wahl zwischen Senkung oder Marge. Wer würde da nicht die Marge nehmen, wenn die Kunden mit einer Erhöhung rechnen?

Weiterlesen

Rückgehende Berichterstattung
Rückgehende Berichterstattung

Viele Themen kommen und gehen in der öffentlichen Berichterstattung. Nur wenige Themen schaffen es einen kontinuierlichen Platz in der Berichterstattung zu finden. Sobald in Blogs, Foren oder auch Zeitungen ein Bereich nach dem Thema benannt wird, hat es das Thema in den Mainstream geschafft. Bei der Energiewende ist dies mit Sicherheit der Fall, dennoch wurde bereits am 7. März ein Rückgang des Interesses festgestellt, der sich bis zum Juni scheinbar fortsetzt.

Weiterlesen

… Energiewende auf französisch…

Parallel zu meinen Aufenthalt in Paris, der zweite Beitrag rund um Frankreich und der Stromwende bei unserem westlichen Nachbar. Atomstrom hat eine Rolle, allerdings auch seine Kosten. Kosten, die aktuell dazu führen, dass das einzige AKW im Bau – Flamanville – nicht fertig wird. Anfang Mai 2013 hatte sich Bundesumweltminister Altmaier (CDU) mit seinem französischen Kollegen Batho zum Erfahrungsaustausch getroffen. Weiterlesen