strom

strom

Leserbrief eines mündigen Strombürgers

Wer sich mit den Angeboten für Strom beschäftigt, der wird schnell feststellen, dass die Konzerne den Endverbrauchern erstaunlich wenig Individualisierungsmöglichkeiten bieten. Abgesehen vom Preis gibt es in der Regel fast keine Punkte, die beeinflusst werden können. Der Verbraucher wird von den Konzernen daher kaum als mündiger Partner behandelt, sondern eher als Anschlusspunkt gesehen, der das …

Leserbrief eines mündigen Strombürgers Weiterlesen »

[Animation] Engpassmanagement im Juni 2014

Auch im Juni 2014 kam es im Deutschen Stromnetz zu etlichen asynchronen Redispatches. Ein Änderung, veranlasst durch die Übertragungsnetzbetreiber, in die Fahrpläne der Kraftwerke. Der Stromhandel bestimmt, auf Basis der Angebots/Nachfragesituation, welche Kraftwerke zu welchem Zeitpunkt Strom liefern sollen. Sind nicht genügend Leitungskapazitäten vorhanden, so sind die vier Übertragungsnetzbetreiber berechtigt die Kraftwerke aufzufordern, die Leistung …

[Animation] Engpassmanagement im Juni 2014 Weiterlesen »

Kurzbesuch bei meiner Stromquelle

Der Strom, der aus der Stromleitung kommt, stammt aus den Anlagen im Umfeld (s.h. Strommix-Navigator), an der Art und Umfang der Erzeuger kann man nichts ändern. Einen Einfluss nehmen kann der Stromkunde allerdings auf die Entscheidung, welche Anlagen den Strom erzeugen, der für einen Stromkunden eingespeist wird.  Die Wahl wird mit der Unterschrift unter einem Stromliefervertrag …

Kurzbesuch bei meiner Stromquelle Weiterlesen »

Trassenbau: Gleichstrom für Braunkohle

Bei den Blog-Kollegen von Energiezukunft.eu berichtet Dr. Peter Ahmels, Leiter des Forums Netzintegration Erneuerbare Energien der Deutschen Umwelthilfe, über den wissenschaftlichen Austausch der Netzausbaupläne rund um den Korridor D (Youtube). Wird hier viel Geld für den Transport von Braunkohle ausgegeben? Braucht der Windstrom aus dem Osten allein bereits die Gleichstromleitungen (HGÜ) nach Bayern?

ARES: Kinetische Energie von Zügen als Stromspeicher

Kinetische bzw. Lage-Energie nutzt man bereits sehr erfolgreich in einem Pumpspeicher um damit Strom zu speichern.  Pumpspeicher kann man allerdings nicht überall bauen. Ein innovatives Querdenker-Beispiel hat Susanne Ehlerding von Umspannen.de ausfindig gemacht: “Das ist der Heilige Gral”, meint ARES-Mitgründer Matt Brown aus Santa Barbara in Kalifornien über sein Speichersystem für Erneuerbare. Das Prinzip: Wenn viel …

ARES: Kinetische Energie von Zügen als Stromspeicher Weiterlesen »

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen