Napopleons Truppen bei der Schlacht von Solferino

Stromwende ist nicht Smart – Politik deeskaliert nicht, wer dann?

Napopleons Truppen bei der Schlacht von Solferino
Napopleons Truppen bei der Schlacht von Solferino

Es ist Krieg! Auf der einen Seite stehen die konventionellen Kraftwerksbetreiber, meist auch die Netzbetreiber – auf der anderen die Erneuerbaren Erzeuger und manche Ökostromkunden. Am Montag den 28.10.2013, bei einem Herbststurm mit wenig Wolken war es soweit: An der Front der Erzeugungsmenge gab es einen Status Quo. Die Kriegsberichterstatter sind selten neutral – Leser auch nicht. 

Der Tweet von Prof. Quaschning zeigt, es gibt viele Fronten. Kaum gibt es an der einen Seite einen Gewinn im Stellungskrieg, bricht ein Gefecht an einer anderen Front los.

Opfer gibt es mit Sicherheit auf beiden Seiten und ein Henry Dunant ist auf dem Solferino des Stromnetzes nicht in Sicht,,, Zumindest nicht auf der politischen Bühne.

„Stromwende ist nicht Smart – Politik deeskaliert nicht, wer dann?“ weiterlesen

10 Dinge, die Privathaushalte von einem intelligenten Stromnetz erwarten

Was können wir von einem Smart Grid erwarten?
Was können wir von einem Smart Grid erwarten?

So um das Jahr 2018 werden wir wohl auch in Deutschland ein Smart-Grid haben, geht es nach der im Februar vorgestellten Roadmap des BDEW. Natürlich ist eine Stromwende auch mit Kosten im Netzumbau verbunden, aber sie sollte einen Sinn und einen Zweck erfüllen. Wer die Notwendigkeit lediglich auf die Integration der Stromerzeugung aus Erneuerbarer Energie reduziert, der läuft Gefahr, dass die Akzeptanz beim Kunden verloren geht. Stromkunden, die letztendlich mit ihrer monatlichen Rechnung die Zeche zahlen sollen. In Zeiten, bei denen der Kunde nicht nur eine Zählpunktnummer ist, stellt sich die Frage: Was bringt den Privatkunden das Smartgrid?

„10 Dinge, die Privathaushalte von einem intelligenten Stromnetz erwarten“ weiterlesen

Das Eigenheim als Energiespeicher

Das Eigenheim als Energiespeicher 1In dieser Woche fand in Düsseldorf der Energy Storage Summit statt, bei dem Experten über Möglichkeiten zur Speicherung von Energie im großen Stiele Gedanken austauschten. Aus den Presseberichten und Meldungen ist leider sehr wenig zu entnehmen, was der Otto-Normalbürger mitnehmen kann. Dabei steckt doch kein unerhebliches Potential von Speicherkapazität in jeder Wohnung oder Haus… 

„Das Eigenheim als Energiespeicher“ weiterlesen

SmartGrid – Intelligente Stromnetze ohne Vision

Auch dieses Jahr wird es wieder einiges zum Thema Intelligente Stromnetze auf der Cebit zu sehen geben. So will der Verband der Elektrotechnik (VDE) vor allem das Thema „Sicherheit“ in den Vordergrund stellen, wie aus einer Ankündigung des Verbandes zu entnehmen ist. War es bislang ein privates Vergnügen im Zählerkasten den aktuellen Verbrauch abzulesen, werden durch die Übertragung im Sekundentakt zu einem Messstellenbetreiber natürlich auch Fragen des Datenschutzes von Bedeutung. Mit genauen Verbrauchswerten lassen sich aber auch das gesamte Netz intelligenter gestalten, eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen der Energiewende in Deutschland. Doch fehlt es im Moment etwas an Biss – oder an strategischer Planung. Kann ein 5-Jahresplan nach chinesischem Vorbild da helfen?