politik

politik

Grundsatzentscheidung: Strommarkt 2.0 oder Kapazitätsmarkt (oder doch anders?)

„Wenn Gesellschaft und Politik zu einer derartigen Weiterentwicklung des Strommarktes mit Knappheitspreisen nicht bereit sind, bedarf es eines Kapazitätsmarktes“ (Quelle: Kapitel 9 des BMWi Grünbuchs) Bereits in einem voran gegangenen Beitrag hatte blog.stromhaltig versucht eine Antwort auf die Frage zu geben, warum es eigentlich einen neues Strommarkt-Design in Deutschland benötigt. Viel wichtiger ist jedoch die Frage: Warum …

Grundsatzentscheidung: Strommarkt 2.0 oder Kapazitätsmarkt (oder doch anders?) Weiterlesen »

Sonnenstrom, Eigenstrom-Umlage – was nun?

Das Kind ist dabei in den Brunnen zu fallen. Nachdem die Bagatellgrenze von 10KWp  für Photovoltaik-Anlagen gekippt wurde (blog.stromhaltig kommentierte) ist der Aufschrei groß. Eine Umlage zu zahlen für Strom, den man selbst erzeugt hat? Enteignung der Photonen, die auf das eigene Dach einstrahlen. Eine kleine Medienschau – und ein Faktencheck.

Energethische Gedanken zur Wahl (Gastbeitrag von Henrik Paulitz, IPPNW)

oder: Gab es Kampagnen gegen Satellitenschüsseln? Massen-Suggestion ist eines der wesentlichen Machtmittel der Energiewirtschaft. Die Konzerne bedienen sich ihrer, um positiven Entwicklungen, die sie insgesamt nicht aufhalten können, partiell negative Richtungen zu geben und sie zu verzögern. Der Flurschaden für die Volkswirtschaft, für die demokratische Entwicklung sowie für den inneren und äußeren Frieden, ist immens. …

Energethische Gedanken zur Wahl (Gastbeitrag von Henrik Paulitz, IPPNW) Weiterlesen »