[Presse] Grünstrom-Markt-Modell wiederholt vorgestellt (Greenpeace Energy) 1

[Presse] Grünstrom-Markt-Modell wiederholt vorgestellt (Greenpeace Energy)

Im April kommentierte blog.stromhaltig:

Ein weiteres Marktmodell das nicht für Ökostrom-Vegetariert geeignet ist.

Am 17.09. erreichte eine neue Pressemeldung der 4 Stromkonzerne die Redaktionen der Welt. „Versorger fordern direkte Lieferwege für Ökostrom“ lautet die Kernforderung.  Eine Anlagenscharfe Erzeugungsinformation, wie es heute nur bei kleinen Anbietern (Bsp: Grünstomwerk) möglich ist. Im Kern wird auf ein Hauptproblem des Stromes aus der Einspeisevergütung im Rahmen des EEG hingewiesen.

„[Presse] Grünstrom-Markt-Modell wiederholt vorgestellt (Greenpeace Energy)“ weiterlesen

via Zertifikate: Pflicht zum Solarstrom für fossile Kraftwerke 2

via Zertifikate: Pflicht zum Solarstrom für fossile Kraftwerke

Bei etwa 12% Anteil Solarstrom des Jahres-Brutto-Strommixes liegt für die Marktintegration ein magischer Punkt, bei dem die Verdrängung von Grundlastkraftwerken anfängt.  In Deutschland wird dieses Problem aktuell über eine Konkurrenz auf dem Spot-Markt gelöst (Preis/Leistung). Angedacht sind aber auch Modelle, die Anlagenbetreiber verpflichten soll von einem anderen Anlagentyp Strom abzunehmen, wodurch eine marktwirtschaftliche Konfliktlösung verhindert wird.

blog.stromhaltig bevorzugt das Modell eines Hybridmarktes aus Kapazitätsmarkt und Leistungsmarkt bis zum Endkunden.

In Anlehnung an ein Modell aus USA und Indien, soll in diesem Beitrag ein anderes Modell für die Marktintegration des PV-Stroms vorgestellt werden.

„via Zertifikate: Pflicht zum Solarstrom für fossile Kraftwerke“ weiterlesen

blog.stromhaltig im Interview mit Dialog Energie Zukunft zum Hybridmarkt 3

blog.stromhaltig im Interview mit Dialog Energie Zukunft zum Hybridmarkt

Ein Hybridmarkt für private Stromkunden lautet der Titel des Interviews mit blog.stromhaltig, welches bei Dialog Energie Zukunft (DEZ) erschienen ist. DEZ ist ein Informationsportal/Dialogmedium, welches kontrovers über die Zukunftsthemen und Innovationen kommunizieren möchten. Ins Leben gerufen wurde die Plattform von der EnBW und richtet sich an alle Interessierte im Bereich Energie und Strom, mit denen man auf Augenhöhe kommunizieren möchte.

„blog.stromhaltig im Interview mit Dialog Energie Zukunft zum Hybridmarkt“ weiterlesen

Grün Grau zum Schwarz sehen... - Ein weiteres Marktmodell das nicht für Ökostrom-Vegetarier geeignet ist. 4

Grün Grau zum Schwarz sehen… – Ein weiteres Marktmodell das nicht für Ökostrom-Vegetarier geeignet ist.

Am vergangenen Freitag haben die Stromkonzerne Greenpeace Energy, EWS und Naturstrom AG eine Pressemitteilung an verschiedene Medien gesendet, die bei den Energieblogkollegen von Energiezukunft eingesehen werden kann. Es wird ein Ökostrom-Marktmodell  beworben, welches unter dem Deckmantel des Verbraucherwillens („84 Prozent der Verbraucher wünschen sich direkten Ökostrom aus heimischen Anlagen“) vor allem den bestehenden Anbietern nutzen dürfte.

Positiv ist, dass man den Handel von Grünem Storm an der Strombörse ins Visier nimmt. Negativ ist, dass man den Stromkunden vollständig aus dem Auge verliert und lediglich als Alibi vorschiebt.

Mit kritischer Nachfrage hat man scheinbar – zumindest bei Greenpeace Energy – nicht gerechnet, so blieb die Anfrage nur eine Stunde nach Erhalt der Mitteilung bislang unbeantwortet, weshalb blog.stromhaltig auch auf die Veröffentlichung der Meldung verzichtete.

„Grün Grau zum Schwarz sehen… – Ein weiteres Marktmodell das nicht für Ökostrom-Vegetarier geeignet ist.“ weiterlesen