Ab 25,5 Grad ist Schluss - wetterfühlige Kraftwerke 1

Ab 25,5 Grad ist Schluss – wetterfühlige Kraftwerke

Fährt oder fliegt man den Rhein entlang, so stellt man fest, dass sehr viele Kraftwerke entlang des Flusses angesiedelt sind. Der Fluss dient als Kühlung, die notwendig ist, um die Kraftwerke im richtigen Temperaturbereich zu halten und den Dampf abzukühlen. Ein milder Winter könnte in diesem Jahr dafür sorgen, dass ab Mitte Julie etliche Kraftwerke für mehrere Monate vom Netz gehen müssen.

„Ab 25,5 Grad ist Schluss – wetterfühlige Kraftwerke“ weiterlesen