Nebelwolken durch Kühlung des Kraftwerkes Heilbronn

Thermische Kraftwerke und ihre Verlustwärme

Es ist nur das Wasser des Neckars, das im 140 Meter hohen Kühlturm des Kraftwerkes Heilbronn aufsteigt. Etwa 250 Liter werden dem Baden-Württembergischen Fluss dafür pro Sekunde entnommen und sorgen durch Verdunstung für Kühlung. Sobald die mit Feuchtigkeit gesättigte Luft weiter aufsteigt kühlt sie sich ab. Ein Teil regnet direkt im Kühlturm aus – ein …

Thermische Kraftwerke und ihre Verlustwärme Weiterlesen »