FlexMarkt und Hybridstrommarkt zusammen realisierbar

Ein Nein zu Kapazitätsmärkten hat Bundes Wirtschaftsminister Gabriel im Rahmen eines Kongresses des Handelsblatt erteilt. Mit dieser Aussage erteilt Gabriel auch eine klare Absage zu steigenden Stromkosten für private Stromkunden. Lobbyverbände hatten im Vorfeld zur Veranstaltung im Rahmen der Konsultation zum Grünbuch „Strommarkt der Energiewende“ versucht einen zusätzlichen Kostenfaktor für Stromkunden in Form einer Prämie […]

Aktualisierte Kraftwerksliste / Deutlich mehr Kohlestrom im Strommix

Erzeugungsmix - Juli 2014

In der vergangenen Woche hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) die aktualisierte Kraftwerksliste für Deutschland veröffentlicht.  Viel hat sich im letzten Quartal nicht verändert, dennoch ist ein Blick auf die Kostenfalle Altkraftwerke zu legen, da es auch in der aktuellen Kommentierung heißt: Zudem ist zu beachten, dass von den künftigen endgültigen Stilllegungsplanungen vier Kraftwerksblöcke mit 992 MW als systemrelevant nach § […]

[Presse] BSW-Solar: Energiewende-Bremse statt Strompreis-Bremse

Berlin, 27. Juni 2014: Die heute vom Bundestag im Rahmen der EEG-Reform beschlossene „Sonnensteuer“ wird den Ausbau der Solarenergie im Stromsektor weiter drosseln, ohne die Kosten der Energiewende spürbar zu senken. Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) befürchtet einen weiteren Marktrückgang und appelliert an den Bundesrat, das Vorhaben in letzter Minute noch zu stoppen.

EEG Novelle erreicht Bundestag #EEGfürBürger

Nach dem exakt vor einem Monat der Entwurf des nächsten Erneuerbaren Energie Gesetzes (EEG) beschlossen wurde, findet am Donnerstag den 8.5.2014 die erste Lesung im Bundestag statt. Wird es ein Germany Next Top EEG? Für Einzelpersonen und manche Unternehmen ja – für Bürger, Steuerzahler, Stromkunden, private Haushalte, Mieter und Wähler allerdings eher nicht. Sie werden und wurden […]

EEG-Umlage: Trägt Offshore die Schuld?

Fische unter Strom

Die EEG-Umlage kann uns eigentlich in ihrer Höhe egal sein, denn steigt sie, dann wird das Angebot am Markt größer, der Börsenpreis geht zurück und damit der Einkaufspreis für Strom. Die Einbeziehung eines Börsenpreises in die EEG-Umlage könnte man – wenn es weitergegeben wird – als clevere Strompreisbremse ansehen. Wenn ich mir einen Zusammenhang, bei […]