Ende des analytischen und statistischen Lastprofils im Zuge des Netzumbaus?

Ein Handwerkszeug zum Planen des Verbrauchs, sind die Lastprofile. Durch verändernde Verbrauchsstrukturen gerade auf Seiten der kleineren Stromkunden wird die Prognose dieses Verbrauchs immer schwieriger. Verantwortlich für die Erstellung der Verbrauchsvorhersage sind die Bilanzkreisverantwortlichen bei den Energieversorgern. Die Einführung anderer – genauerer – Verfahren zur Prognose lässt sich am einfachsten in die Veränderungen hinsichtlich der …

Wir bauen uns ein Lastprofil…

Lastprofile waren hier bei blog.stromhaltig schon häufiger ein Thema, deshalb soll es in diesem Beitrag auch nicht mehr um Details gehen oder eine generelle Kritik gehen, vielmehr um ein Verfahren ein persönliches Lastprofil zu erzeugen. Als Beispiel wird mein eigenes Profil dienen, welches auf Basis der Verbrauchsdaten von 2012 erstellt worden ist. Das Ergebnis zeigt, …

Gesprächspartner gesucht: Lastgangmanagement / Lastprofile für <100.000kWh/a

Es ist auch der Gesellschaftliche Wandel, der dafür sorgt, dass sich Verbrauchsgewohnheiten ändern. War vor rund 11 Jahren das Standardlastprofil „h0“ noch ausreichend für eine hinreichend genaue Verbrauchsprognose, so weichen mittlerweile immer mehr Kleinverbraucher von dieser synthetischen Kennlinie ab. Die Folgen sind höhere Unsicherheiten bei der Kapazitätsplanung. Rechnet man nun noch die dynamische Einspeisung aus …

Dispatch: Hauptnutzen der Stromanbieter von morgen

In Essen findet diese Woche wieder die Leitmesse der Energiebranche statt. Kombiniert man bei Google den Begriff „Energieversorger“ mit „dienen“, so bekommt man 140.000 Treffer; kombiniert mit „leisten“ sind es 188.000 Treffer. Für die Branche bedeutet dies, dass man zunächst einmal der Gesellschaft kommunizieren muss, wie man „dienen“ kann, mit dem was man „leistet„. Dispatch ist …

Strom dank Blockchain – die Nachfrage als Eigentum

Meine Stromnachfrage gehört mir! – Es ist schon paradox, dass auf der Seite der Stromerzeugung eine mehrtägige Vorhersagegüte von über 95% erreicht wird. Auf Seite der Nachfrage nach elektrischer Energie wir aber mit einer Technik arbeiten müssen, die aus dem letzten Jahrtausend stammt; auf genaue einem Wert pro Jahr basiert: Dem Zählerstand.  Nein, dies ist kein …