Suchergebnisse für: entsoe

VSN: Westfalen Kraftwerk Hamm (Steinkohle)

Versorgungs-Sicherheits-Nachricht für den 26.12.2014 Am zweiten Weihnachtsfeiertag 2014 kam es zu einer ungeplanten Erzeugungsunterbrechung im Block C des Westfalen Kraftwerks in Hamm. Laut Angaben des Betreibers RWE hatte ein technischer Defekt bei der Anlage zu einer Leistungsreduktion von 240 MW in der Zeit von 08:45 bis 09:38 des 26.12.2014 geführt. Eine entsprechende Urgent-Market-Message wurde an die Marktteilnehmer …

VSN: Westfalen Kraftwerk Hamm (Steinkohle) Weiterlesen »

Gänsebratenspitze 2014

Da ist sie gewesen! Die Gänsebratenspitze 2014 brachte am 1. Weihnachtsfeiertag zwischen 11:45 und 12:15 Uhr das Stromnetz etwas aus dem Takt. Nicht beängstigend, aber zumindest sichtbar auf der Moving-Average Anzeige der Netzfrequenz. Bei Netzfrequenz.info wird man nach den Feiertagen eine detaillierte Analyse finden. Von Saurugg erhält man einen Ausblick auf für die kommenden Tage und ein …

Gänsebratenspitze 2014 Weiterlesen »

Stromhandel und seine Spuren im Netzbetrieb

Der Handel mit elektrischer Energie ist die Vorstufe zur Erfüllung der Regel Verbrauch ist gleich der Erzeugung. Die Synchronität aus Einspeisung und Entnahme wird zunächst über Lieferverträge und Entnahmeverträge zwischen den Akteuren vorgegeben.  Es wird geregelt, welche Mengen zu welchem Zeitpunkt über das öffentliche Stromnetz transportiert werden sollen. Das Ergebnis wird den Netzbetreibern mitgeteilt, die …

Stromhandel und seine Spuren im Netzbetrieb Weiterlesen »

Stochastische Analyse der Netzfrequenz

Das Stromnetz in Europa hat eine Sollfrequenz von 50 Hertz. Wird mehr Strom aus dem Netz genommen, dann geht die Frequenz (leicht) zurück. Wird mehr erzeugt, dann steigt die Frequenz. Die sogenannte Regelenergie sorgt dafür, dass die Erzeugung dem Verbrauch angepasst wird und die Grundbedingung für eine stabile Stromversorgung immer gilt: Es wird soviel Strom erzeugt, …

Stochastische Analyse der Netzfrequenz Weiterlesen »

Deutschland – Einig Zweistromland?

„Statt neue Leitungen von Nord nach Süd zu bauen, könnte der Strommarkt geteilt werden. Das hätte viele Vorteile.“ (Malte Kreutzfeldt bei TAZ) … und würde den Stromhändlern überhaupt nicht gefallen. Der Stromerzeugungsatlas 2014  gibt Aufschluss darüber, wie viel Kapazitäten zur Erzeugung von Strom je Bundesbürger eingespeist werden. Wird zusätzlich noch die Art der Kraftwerke betrachtet …

Deutschland – Einig Zweistromland? Weiterlesen »

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen