Redispatch Kosten im ersten Halbjahr 2015 bei 264 Millionen Euro

Kosten Redispatch 50 HzT Amprion TennetTSO TransnetBW Gesamt Januar 36.728.737 € – € 29.616.892 € – € 66.345.629 € Februar 15.762.407 € – € 18.965.119 € – € 34.727.525 € März 32.293.210 € – € 49.059.649 € 13.004.963 € 94.357.822 € April 12.754.110 € 100.558 € 18.504.585 € 4.362.286 € 35.721.539 € Mai 4.366.940 € […]

Geringfügig verschätzt – Prognoseabweichungen im Day-Ahead

Zu jedem Zeitpunkt muss in das Stromnetz soviel Strom eingespeist werden, wie zum selben Zeitpunkt entnommen wird. Damit dies auch geschieht wird der Einsatz von Kraftwerken geplant auf Basis von Preissignalen aus dem Markt. Der Preis am Markt gibt somit zu jedem Zeitpunkt einen Indikator für die tatsächliche Knappheit der elektrischen Energie. Theoretisch vielleicht – […]

CO2-Bilanz: Zwei Kohlekraftwerke übersehen

Bei der Erstellung der Statistiken für die Erreichung der CO2-Ziele wurden nach Angaben des Spiegels zwei Kraftwerke (Walsum, Lünen) vergessen. Als Grund wird aufgeführt, dass die beiden Kraftwerke erst 2013 an das Netz angeschlossen wurden und somit erst in der Statistik für das Jahr 2014 aufgeführt wird. Wieso hatte man eigentlich bei einem statistischen Landesamt nachgefragt? […]

März/April 2015: Kosten für Re-Dispatch weiterhin sehr hoch

Durch zentrale Stromerzeugung – vor allem in den Braunkohlerevieren – kommt es beim bestehenden Marktdesign zunehmend zu Regeleingreiffe der Netzbetreiber. Bereits im April stand fest, dass in diesem Jahr bereits 100 Millionen Euro aufgelaufen sind. Auch wenn die Daten noch nicht vollständig bei ENTSOe vorliegen, so ist bereits jetzt erkennbar, dass es zu keine Trendwende […]

Versorgungssicherheits Nachweis – Schweregrad von Ereignissen

Jeden Tag kommt es zu kleineren oder größeren ungeplanten Nichtververfügbarkeiten im Kraftwerkspark der Stromanbieter. Wie schwerwiegend einer solchen Einspeiseunterbrechung lässt sich kaum abschätzen, da viele Rahmenparameter unbekannt sind. Mit Hilfe der Data-Cloud von blog.stromhaltig stehen nun etwa 48 Stunden nach dem Ausfall alle Daten für einen Versorgungssicherheit Nachweis bereit. In Zukunft soll ein Ampelsystem helfen sehr schnell […]