Suchergebnisse für: eex

Nach Stromausfällen – Großkraftwerk Mannheim am Sonntag in geplanter Wartung vom Netz

Für die Versorgung der Bevölkerung in Mannheim mit elektrischer Energie ist es unerheblich, ob das Großkraftwerk Mannheim am Netz ist. Mental ist dies vielleicht anders. Nach den Stromausfällen in den letzten Tagen und dem Black-Friday vor einer Woche, sieht man diese Terminierung vielleicht etwas sensibler. Die Betreiber haben am heutigen Sonntag folgende Einschränkungen am GKM …

Nach Stromausfällen – Großkraftwerk Mannheim am Sonntag in geplanter Wartung vom Netz Weiterlesen »

Das zweite Wochenende – Boxberg

Einem Leser von blog.stromhaltig ist aufgefallen, dass auch an diesem Wochenende das Kraftwerk Boxberg Block „Q“ ungeplant nicht verfügbar ist. Folgend der „Urgent Market Messages“ ergibt sich eine Mindereinspeisung von 6,5 GWh – oder anders ausgedrückt dem Jahresverbrauch von 1800 Privathaushalten. Nachdem die Nachfrage beim Betreiber Vattenfall in der letzten Woche mit dem Verweis auf Firmeninternas geendet …

Das zweite Wochenende – Boxberg Weiterlesen »

Nachgefragt: Ausfälle des Kraftwerkes Boxberg am Wochenende

Wie bereits am frühen Montag gemeldet,  hatte blog.stromhaltig bei der Pressestelle von Vattenfall nachgefragt, ob es Hintergründe zu den Ausfällen von zwei Kraftwerksblöcken gibt. Die Rückantwort ist mittlerweile eingetroffen: alle relevanten Daten zu Einsatz und Fahrweise unseres Kraftwerksparks werden an die EEX gemeldet und auf deren Internetseite veröffentlicht. Wir bitten um Verständnis, dass wir darüber hinaus …

Nachgefragt: Ausfälle des Kraftwerkes Boxberg am Wochenende Weiterlesen »

Blick in das Jahr 2005: 30 Mrd. € für Atomausstieg in riskante Aktivitäten verjockelt.

Im 15. Jahr nach dem Atomausstieg sind die Kosten noch immer nicht in trockenen Tücher. Zum Glück vergisst das Internet nicht:  „Von den rund 30 Milliarden Euro, die nach den Bestimmungen des deutschen Atomgesetzes in den vergangenen Jahren gebunkert wurden, seien ein Großteil in „riskante Aktivitäten“ investiert worden. Zwischen 1998 und 2001, kritisiert auch der …

Blick in das Jahr 2005: 30 Mrd. € für Atomausstieg in riskante Aktivitäten verjockelt. Weiterlesen »

Jetzt rechnet auch das DIW damit, dass die Rückstellungen für den Atomausstieg nicht reichen

Berechnet man die Kosten für ein Projekt, dann benötigt man eine Spezifikation – oder zumindest einen Plan, wie man das Ziel erreichen möchte. Kosten für den Atomausstieg in Rückstellungen zu parken, ohne ein Endlager zu kennen, ist fast so grotesk, wie die Rückstellungen einer Bank für Gesetzesbruch.  Reichen Rückstellungen nicht aus, dann hat man in …

Jetzt rechnet auch das DIW damit, dass die Rückstellungen für den Atomausstieg nicht reichen Weiterlesen »