Vergleich: Ökostromanbieter mit Baumpflanzaktion 1

Vergleich: Ökostromanbieter mit Baumpflanzaktion

Anbieterfür Neukundenfür Verbrauch
BeethovenstromØ
Corrently Ökostrom
PST EnergyØ
Stadtwerke EmmendingenØ
Stadtwerke KarlsruheØ

Alle Ökostromanbieter garantieren, dass sie nur Strom in das Netz einspeisen, welcher keinen CO2 Fußabdruck besitzt. An der Steckdose erhält der Kunde jedoch immer den Strommix von Deutschland.

Durch das Pflanzen von Bäumen kann sichergestellt werden, dass der Strombezug tatsächlich klimafreundlich ist. Die meisten Labels und Zertifikate für Ökostrom berücksichtigen diesen Unterschied allerdings nicht.

Für einen Haushalt mit 2.100 Kilo-Watt-Stunden im Jahr werden zum vollständig klimafreundlichen Strombezug etwa 80 Bäume benötigt. Bisher existiert lediglich ein Anbieter, der mehr als ein Baum für seine Stromkunden pflanzt und kontinuierlich neue Bäume pflanzt.

Baumstrom

Stromtarif der Bäume pflanzt – Gameification für Ökostrom

Ökostromtarife erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit, jedoch garantieren diese nur, dass man keinen neuen CO2 Ausstoss mit dem eigenen Stromverbrauch verursacht. Ein Stromtarif, der für echten Klimaschutz sorgt, darf aber nicht nur den Zeitpunkt des Verbrauches im Blick haben, sondern auch zukünftig für eine Reduktion des CO2 Ausstosses sorgen.

Bei einem Projekttreffen in der vergangenen Woche entstand so die Idee für ein Stromprodukt, welches Dir heute CO2 neutralen Ökostrom liefert und morgen immer noch CO2 einspart. Doch wie verpackt man dies? Wie sieht ein Stromtarif aus, der Bäume pflanzt?

„Stromtarif der Bäume pflanzt – Gameification für Ökostrom“ weiterlesen
Blackout in New York - Markt Designer in die Verantwortung 3

Blackout in New York – Markt Designer in die Verantwortung

Mitten in den bekannten Broadway Shows gab es gestern einen Stromausfall in New York. Die Stromversorgung ist in einer Zivilgesellschaft von wichtiger Bedeutung und auch wenn man in Deutschland gerne die Katastrophe hebreiredet, sollte man etwas mehr die Kirche im Dorf lassen.

Eigentlich wollten die Bewohner von New York dem großen Stromausfall im Jahre 1977 gedenken. Doch plötzlich ging am Tag des Gedenkens erneut die Lichter aus. Besucher von Shows, Kino und Konzerten waren plötzlich im Dunkeln. Da ohne Strom nichts geht, wurde improvisiert, wie die Tagesschau berichtet.

Blackout in New York - Markt Designer in die Verantwortung 4
„Markt Designer“ zur Verantwortung ziehen, damit es in Europa keinen Blackout gibt.

In Deutschland haben wir noch immer Überkapazitäten für die Stromerzeugung. Die Herausforderung, vor der wir stehen ist, dass es uns in den letzten 15 Jahren nicht gelungen ist, auf der einen Seite die wichtige Stromversorgung mit der Marktwirtschaft auf der anderen Seite zu verheiraten. So kommt es, dass es immer wieder Zeiten gibt, bei denen sich vorallem die Beteiber von Großkraftwerken entscheiden lieber einen Blackout auch hier zu risikieren, als kurzfristig weniger Profite einzustreichen.

Das Loblied auf den freien Markt verstummt immer dann, wenn das System des freien Marktes einmal versagt:

Im deutschen Elektrizitätsversorgungssystem sind in den vergangenen Tagen signifikante Systembilanzabweichungen aufgetreten, welche die Systemsicherheit gefährden

Die Netzbetreiber in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Was bedeutet eine Systembilanzabweichung?

Jemand hat mehr Strom verbraucht, als er vorher eingekauft hatte. Der Markt funktioniert hier nicht, denn das Anreizsystem honoriert nur, wenn man nicht „zuviel“ zahlt – also lieber etwas weniger einkauft, als dies eigentlich notwendig ist.

Innovative Ökostromprodukte dank Smart-Meter 5

Innovative Ökostromprodukte dank Smart-Meter

Kommt der Strom nur aus der Steckdose, dann schadet dies dem Klima. Deutlich mehr Transparenz erhalten Kunden durch Kombination von intelligentem Stromzähler und dem GrünstromIndex. Wie man auf der Seite der Stadtwerke Eberbach sieht, kann man recht leicht durch Ampelfarben erkenne, wann der Strom in der Stadt am Neckar ohne das Verbrennen von Kohle oder anderen Klimakillern auskommt. Im Blog von Discovergy kann man etwas Technik der Digitalisierung dazu verwendet, ein ganz neues Kundenerlebnis zu schaffen.