Balance im Netz zu halten immer günstiger

Noch sind die finalen Daten für 2017 nicht vollständig vorhanden, jedoch scheint sich auch im vergangenen Jahr der Trend zu geringere Kosten im Balancing des Stromnetzes fortzusetzen. Zwar wird für die ersten 11 Monate ein negativer Saldo gemeldet, jedoch sind die gesamten Ausgaben und Einnahmen im mehrjährigen Vergleich deutlich rückläufig.

Zu jedem Zeitpunkt müssen Netzbetreiber die Einspeisung und die Entnahme aus dem Stromnetz auf gleichem Niveau halten. Im Europäischen Verbundnetz kommt dem Austausch mit den Nachbarländern hier eine wichtige Rolle zu.

„Balance im Netz zu halten immer günstiger“ weiterlesen

Der neue Newsletter von Stromhaltig

Aktuelle Informationen zu Beiträgen und Kommentaren von blog.stromhaltig wurden bislang über den zu Google gehörenden Dienst Feedburner automatisiert versende. Dies war zwar fein, das Design und die Einflussmöglichkeiten waren jedoch eher mangelhaft. Nach 7 Jahren Nutzung eines externen Dienstes, gibt es mit Beginn des Februars ein Inhousing.

Newsletter von blog.stromhaltig unter eigener Verantwortung.

Über den neuen Newsletter

  • Erscheint jetzt nur noch alle 2 Wochen (nicht mehr täglich)
  • Enthält ausgewählte aktuelle Beiträge des Blogs, aber auch Serien und externe Inhalte
  • Kostenlos!
  • Versand erfolgt direkt  von den Servern des Blogs. Keine externe Dienstleister

Bisherige Abonnenten werden gebeten sich neu anzumelden und beim bisherigen Newsletter die Abmelden-Funktion (Unsubscribe)  zu verwenden.

 

 

 

Strompreis: Das Drittel mit dem der Energiemarkt arbeitet

Strom wird immer teurer? – Ein Irrglaube, der sich in den letzten Jahren allerdings gerade bei den Verbrauchern durchgesetzt hat. Tatsächlich sind für private Stromkunden die Strompreise in den letzten Jahren zurückgegangen.  Ursache für den Rückgang der Stromkosten sind neue Methodiken und Prozesse, die im Zuge der Digitalisierung zur Marktreife gelangt sind.

Strompreis in Mannheim
Zusammensetzung des Strompreises in Mannheim.

Etwa ein Drittel der Kosten für Strom stehen dem Energiemarkt als Handlungsspielraum zur Verfügung. Die genauen Werte, für jeden Ort in Deutschland, zeigt die Analyse von Stromhaltig. Für Haushalte in Mannheim ergeben sich in dieser Auswertung bei einem Strompreis von 24 Cent die Kilo-Watt-Stunde:

  • 1/3 = Steuern
  • 1/3 = Umlagen
  • 1/3 = Energiemarkt

Steuern und Umlagen können weder vom Verbraucher noch vom Stromlieferanten beeinflusst werden. Die Branche fokussiert sich daher auf den Energiemarkt und dessen Modernisierung.

„Strompreis: Das Drittel mit dem der Energiemarkt arbeitet“ weiterlesen

Die Sache mit dem geschenkten Strom

Montag Abend im bei WISO im ZDF. Claudia Kemfert erklärt, wie es zu negativen Strompreisen kommt und wer hier eigentlich das Geschenk bekommt. Bei blog.stromhaltig wurde der falsche Eindruck, den man bei negativen Strompreisen bekommt, bereits thematisiert.

Der Titel des TV-Beitrags stellt eine implizite Frage:
„Wenn Strom verschenkt wird?“

Die Antwort von Stromhaltig:
Dann freuen sich unsere Kunden über geschenkten Strom. 

Stromhandel für Jedermann

Stromhandel für Jedermann

Ein wirtschaftlicher Vorteil entsteht immer dann, wenn man einen Wissensvorsprung zu Geld machen kann. Dies ist beim Stromhandel nicht anders als bei anderen Märkten.  War es bislang nur den Stromkonzernen und Netzbetreibern vorenthalten ihre Gewinne im Handel abzuschöpfen, so gibt bietet Stromhaltig seinen privaten Stromkunden nun eine Lösung.

Die Handelsplattform für private Stromkunden erlaubt den Kauf und Verkauf von Strom, auch wenn man selbst keinen erzeugt. Der Gewinn der Stromkunden besteht aus dem Wissensvorsprung über ihren geplanten Verbrauch.

„Stromhandel für Jedermann“ weiterlesen