Investment-Case Stromnetz – Bereits ein Alarmsignal?

„Insgesamt gelten deutsche Stromnetze als attraktive Investments, da die Renditen durch die Bundesnetzagentur staatlich reguliert sind und daher als sichere Einkommensquelle gelten.“ (Zeit Online)

Mit steigenden Netzentgelten auf der Stromrechnung sind es vor allem die Stromkunden, die das Investorenglück versüßen.  Kaum Risiko und trotzdem satte Rendite, lockte den chinesischen Megakonzern bereits an. Der Turboboost wurde noch nicht gezündet, denn eine GroKo muss sich auf die Forderungen der Verbände einlassen, die in ähnliche Richtung gehen:

Deutschland muss den Netzausbau forcieren, und der Bedarf an gesicherter Leistung wird möglicherweise noch einmal deutlich steigen. (Andreas Kuhlmann, DENA)

blog.stromhaltig fragt Dich als Bürger:

Ist es nicht bereits ein Alarmsignal, dass die Stromnetz-Infrastruktur ein Investment Case ist?

Wie ist Deine Meinung?

Wie schaut die Merit-Order bei der Erneuerbaren Erzeugung aus?

Der Begriff Merit-Order stammt eigentlich aus der Zeit, als bei der Stromerzeugung noch ein direkter Zusammenhang zwischen Brennstoffkosten und Strompreis gegeben war. In den letzten 10 Jahren diktierte vor allem Strom aus Braunkohlekraftwerken den Erzeugungspreis (vergl. 3,2,1 … Strompreis powered by Kohlestrom).

Heute stammt ein großer Teil der Stromerzeugung aus wetterfühligen Anlagen. Diese kann man zwar beliebig nach unten skalieren, jedoch nicht einschalten, nur weil der Strompreis gerade hoch ist. Die Sortierung der Erzeuger nach ihren Grenzkosten, wie sie in der Merit-Order gesehen wird, hat keine Bedeutung. Dennoch können Stromanbieter und letztendlich Stromkunden immer noch die Priorisierung zur langfristigen Planung nutzen.

„Wie schaut die Merit-Order bei der Erneuerbaren Erzeugung aus?“ weiterlesen

Wirkung der CO2 Steuer in Frankreich

Es ist eine Aussage, die man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen muss:

„Die neue Regierung unter Präsident Macron strebt nun an, diesen Wert noch zu übertreffen und bis Mitte des Jahrhunderts die Klimaneutralität Frankreichs zu erreichen.“

Bis zum Jahr 2050 hat sich Frankreich dazu verpflichtet seine Treibhausgasemissionen gegenüber 1990 um 75 % zu reduzieren (dies entspricht ca. 140 MtCO2eq bis 2050). Zum Vergleich sind wir in Deutschland gerade etwas unschlüssig, wohin die Reise eigentlich hingehen wird.

„Wirkung der CO2 Steuer in Frankreich“ weiterlesen

blog.stromhaltig im Talk mit dem CIOKurator

Wenn Stefan und Gunnar vom CIOKurator etwas Interessantes über den Weg läuft, dann posten und verlinken, kuratieren und kommentieren sie diese Informationen für ihre Zielgruppe: CIOs, IT Entscheidungsträger und “Influencer”. In diesem Zusammenhang kam es auch zum Talk über die Blockchain Anwendung in der Energiebranche, welche als FirstMover gilt.