Vielen Dank für den Beitrag an der Versorgungssicherheit

Es darf keinen Ausfall der Stromversorgung geben. Dafür sorgen die Netzbetreiber mit ihrem Blick auf die Versorgungssicherheit und die Stabilität des Stromnetzes. Sie befinden sich im ständigen Kampf gegen die Stromhändler, welche nur Rendite und günstige Preise im Fokus haben.

„Dreckschleuder Strom und Atomstrom sind die einzige Konstante in derzeitige Strombetrieb sie liefern kontinuierlich Strom“ (schreibt Josef Kober auf Twitter)

Aussagen wie diese sind es, die ein scheinbares Bild für die ehrenhafte Aufgabe der Kohlestromer verbreiten. Getrieben von der „Markt-Lobby“ wird verschwiegen, dass man eigentlich nur die Rendite im Sinn hat.  Vergessen wird dabei, dass jede Anlage; jedes System ausfallen kann.

Ein Blick auf den aktuellen Ist-Stand.

„Vielen Dank für den Beitrag an der Versorgungssicherheit“ weiterlesen

Dienstwagen und die E-Mobilität

Bei einem Verbrenner ist die Welt geregelt. Das Produkt Dienstwagen ist bei den Leasing-Anbietern soweit standarisiert , dass es für die Beschaffung und Abwicklung meist keine Human-Interaktion bedarf. Soll die Unternehmensflotte auf E-Mobilität umgestellt werden, so sieht es düster aus.

„Für rund jedes vierte Unternehmen (29 Prozent) spricht der Aufwand, E-Autos in den bestehenden Fuhrpark zu intergieren, gegen die Anschaffung, etwa weil dafür zusätzliche Wartungsverträge nötig sind oder Ladestationen installiert werden müssen. “ (schrieb die BITKOM 2017)

Integration in die bestehenden Prozesse ist eine der wohl größten Herausforderungen der kommenden Jahre. Der Übergang zum lautlosen Fahren muss auch lautlos erfolgen. E-Mobilität mit Firmenwagen macht aber noch viel Lärm.

„Dienstwagen und die E-Mobilität“ weiterlesen

Blockchain und der Energieverbrauch

„Hier sind im Zuge der Digitalisierung und Dezentralisierung viele spannende Geschäftsmodelle denkbar, die Blockchain-Technologie selbst steckt jedoch noch mehr oder weniger in den Kinderschuhen und steht vor allem wegen ihres hohen Energieverbrauchs derzeit in der Kritik.“ (schreibt Energyload)

Diese Kritik soll in diesem Beitrag etwas näher beleuchtet werden, denn zumindest in den Anwendungen rund um die Digitalisierung der Energiewirtschaft tritt das Problem mit einem hohen Stromverbrauch der Blockchain Technologie nicht auf.

Woher kommt die Aussage über den hohen Energieverbrauch, und welche Lösungen haben die Infrastrukturlieferanten der Blockchain bereits im Einsatz?

„Blockchain und der Energieverbrauch“ weiterlesen

Der Weg zu kostenlosem Strom für die E-Mobilität

Kernkraftwerk Brokdorf, 03.01.2018 06:30 Uhr.  Am zweiten Arbeitstag des Jahres darf das Kernkraftwerk in Brokdorf erst einmal etwas verschnaufen. Auf Anweisung des Netzbetreibers APG aus Österreich muss der Atommeiler bis 09:15 Uhr um eine mittlere Leistung von 218 MW reduzieren. Strom, der bereits verkauft ist – und für den Stromkunden in Europa doppelt bezahlt wird. Nächstes Jahr werden wir dieses Ereignis dann in der Meldung der Noteingriffe der Tennet TSO wieder lesen können.

Ein Teil dieses Stroms könnte man an den 26 jährigen verschenken, der gerade in Brunsbüttel einen Speicher ans Netz gehängt hat.  Einen anderen Teil könnte man aber auch den E-Autofahrern in Hamburg und Umgebung schenken.

„Der Weg zu kostenlosem Strom für die E-Mobilität“ weiterlesen