Prof. Klaus Töpfer bring die Energiewende für eine Disney Welt

Energiewende und nachhaltiges Wirtschaften
Energiewende und nachhaltiges Wirtschaften
Energiewende und nachhaltiges Wirtschaften

Im Wieslocher Palatin hatte am 2. Oktober die lokalen Interessenvertreter zu einer Veranstaltung mit Prof. Klaus Töpfer geladen. Der ehemalige Umweltminister sollte über seine Arbeit in der Ethikkommission Energie und den Erfahrungen mit der Bertelsmann Stiftung berichten. Kurzum, es ging darum die Deutungshoheit zur wohl größten gesellschaftlichen Aufgaben der nächsten Jahre in die Köpfe der anwesenden Lokal-Replikatoren zu bringen.

„Prof. Klaus Töpfer bring die Energiewende für eine Disney Welt“ weiterlesen

Der Ruf nach neuen Vergütungsformen als Konferenzergebniss.

In den letzten Wochen hat nicht nur die Husum Wind stattgefunden, sondern auch der Kongress der Erneuerbaren Energie Regionen. Ein Ergebnis fasst der 0-Strom-Blog gut zusammen: Die German Energiewende braucht neue Vergütungsformen. Klassisch ist das Wirtschaftsmodell vom Großproduzenten über Verteilnetze zum Verbraucher geführt worden. Ein Modell, welches aber nicht mehr zeitgemäß ist, wenn man eine dezentrale Erzeugung und ein dezentrales Lastmanagement aufbauen will.

Wettervorhersage als Erfolgsfaktor für die Energiewende

Dynamische Lastprofile
Heute: Heiter bis wolkig. Und morgen?
Heute: Heiter bis wolkig. Und morgen?

Es ist irgendwie einleuchtend, dass ein Windrad sich bei einer Flaute nicht dreht, oder die Photovoltaikanlage bei bedecktem Himmel keinen Ertrag bringt. In einer idealen Welt existiert eine Stellschraube, bei der dann zumindest auf der Verbrauchsseite gedreht werden kann.

Bereits vor einem halben Jahr gab es hier im Blog den Beitrag „Das Eigenheim als Energiespeicher„, bei dem es vor allem darum ging, wie man durch zusätzliche Stromabnahme bei hoher Einspeisung, die Last bei geringer Einspeisung minimieren kann. Im genannten Beispiel wurde die Raumtemperatur des Eigenheims angehoben. Eine andere Möglichkeit ist die Temperatur in Kühlschränken – oder ganzen Gefrierhäusern abzusenken. Die Schwierigkeit besteht aber leider darin, dass thermische Speicherverfahren etwas träge sind. Das Vorhandensein von qualitativ hochwertigen Wettervorhersagen wird zum Erfolgsfaktor.

„Wettervorhersage als Erfolgsfaktor für die Energiewende“ weiterlesen