Wettervorhersage als Erfolgsfaktor für die Energiewende

Dynamische Lastprofile
Heute: Heiter bis wolkig. Und morgen?
Heute: Heiter bis wolkig. Und morgen?

Es ist irgendwie einleuchtend, dass ein Windrad sich bei einer Flaute nicht dreht, oder die Photovoltaikanlage bei bedecktem Himmel keinen Ertrag bringt. In einer idealen Welt existiert eine Stellschraube, bei der dann zumindest auf der Verbrauchsseite gedreht werden kann.

Bereits vor einem halben Jahr gab es hier im Blog den Beitrag „Das Eigenheim als Energiespeicher„, bei dem es vor allem darum ging, wie man durch zusätzliche Stromabnahme bei hoher Einspeisung, die Last bei geringer Einspeisung minimieren kann. Im genannten Beispiel wurde die Raumtemperatur des Eigenheims angehoben. Eine andere Möglichkeit ist die Temperatur in Kühlschränken – oder ganzen Gefrierhäusern abzusenken. Die Schwierigkeit besteht aber leider darin, dass thermische Speicherverfahren etwas träge sind. Das Vorhandensein von qualitativ hochwertigen Wettervorhersagen wird zum Erfolgsfaktor.

„Wettervorhersage als Erfolgsfaktor für die Energiewende“ weiterlesen

Energiewende: Masterplan ohne Größenwahn

Warum werden manche Probleme nicht auf Eis gelegt?
Strom fließt, alle Ampeln grün?

Eine wirklich beachtliche Dokumentation, die uns die ARD leider zu einer schlechten Sendezeit (0 Uhr) in der Nacht zum Donnerstag geschenkt hat. Panorama – Die Reporter beschäftigte die Frage Energiewende – Größenwahn statt Megaplan (Mediathek). Es werden die verschiedensten Herausforderungen angesprochen, die das Thema Energiewende mit sich bringt. Kritisch hinterfragt, ob die Ampel für das Vorhaben wirklich noch auf „grün“ steht, oder bereits jetzt alle Alarmsirenen aufheulen sollten. Man bekommt den Eindruck, dass viele Baustellen auch zu vielen Ergebnissen führen müssten – ohne einen Masterplan zu haben, wie man das Ziel des Atomaustieges bis in 10 Jahren schaffen kann. Doch fehlt es wirklich nur am Plan?
„Energiewende: Masterplan ohne Größenwahn“ weiterlesen

DLR,IRENA und CEM stellen globalen Atlas für Sonnen- und Windenergie vor

Eine weltweite Übersicht über die Potentiale erneuerbare Energien sollen nun für Investoren in einem einzelnen Portal zusammengeführt werden. Das Ziel ist es, die verfügbaren Energiemengen lokal und global erkennbar zu machen – und so Defizite und Überschüsse auszugleichen.

Eigentlich wollte ich nun noch einen Link oder Informationen bereitstellen, wie man die Daten für eigene Berechnungen nutzen kann. Wie zum Beispiel Data Scientists helfen könnten ein verlässliches Vorhersagemodell auch für Konflikte durch ungleiche Energieverteilung in der Zukunft zu erstellen….

Bitte IRENA: Schafft einen Open-Data Zugang!