Beim Tankwartblog  kann man einen interessanten Beitrag darüber finden, wie viel Strom eigentlich eine „normale“ Tankstelle benötigt. Bei Ladengeschäfte einfach die Leuchtmittel auszutauschen ist nur der halbe Weg nach Rom, denn es muss sich rechnen. Unnötige Beleuchtung abschalten ist da schon eher Zielführend. Im beschriebenen Beitrag wurde die nächtliche Beleuchtung des Preismasten optimiert und dadurch 278€ jährlich gespart.

 

Die Verwendung von PET Flaschen in Entwicklungsländern ist bereits weit voran geschritten. Aus Sicht der Nachhaltigkeit existiert schon einige Jahre die sogenannte SODIS Methode, bei der mittels einer PET Flasche Wasser gereinigt wird.

Eine neue Idee wurde heute bei Energiedialog veröffentlicht. Bei diesem Einfall eines Unternehmers von den Philippinen, werden  die Flaschen mit Wasser befüllt und in Dächer eingebaut. Dadurch kommt das Sonnenlicht in die Gebäude und spart eine zusätzliche Beleuchtung.

Die nächste Stufe würde dann eine günstige Kombination aus SODIS-Wasserreinigung und Licht am Tag bedeuten.

[amazon_enhanced asin=“B0016KCPN8″ container=“tzright“ container_class=“tzright“ price=“New“ background_color=“FFFFFF“ link_color=“000000″ text_color=“0000FF“ /]Der Kaffeeröster Tchibo präsentiert in einem aktuellen Blogpost Tipps zum Sparen beim Kochen. So kommt vom Star-Koch Tim Mälzer schon lange der Rat lieber mit Gas zu kochen, da durch die direkte Umwandlung von Energieträger in Wärme dort weniger Energie benötigt wird als zum  Beispiel beim E-Herd.

Ist kein Gas vorhanden, dann koch man am sparsamsten mit Induktion, wie bei Tchibo weiter zu lesen ist.

Es ist wirklich ärgerlich, wenn man im Discounter versehentlich die falsche Fassung für die Birne zu Hause gekauft hat. Abhilft schafft natürlich, wenn man die alte Birne mitnimmt. Alternativ gibt es hier eine übersicht über die gebräuchlichsten Größen, und wie man diese erkennen kann.

E27 – Der Klassiker
[amazon_link id=“B0044DEE6U“ target=“_blank“ container=“tzright“ container_class=“tzright“ ]Ecobulb 4491503 Energiesparlampe 20 W E27 220-240 V warmweiß[/amazon_link] Die E27-Fassung ist der absolute Standard. Ob Wohnzimmerlampe oder Treppenhaus, man findet diesen Sockel dort, wo man auch 60W oder 100W Glühbirnen verwendet hat. Lediglich bei geringer Lichtleistung – wie bei einer Nachttischlampe – findet man den E14 Sockel.

E14 – Kerzenform für etwas Licht
[amazon_link id=“B004EYCRUO“ target=“_blank“ container=“tzright“ container_class=“tzright“ ]E14 Energiesparlampe in kompakter Spiralform von parlat (warm-weiß, 230 Volt AC, super mini, Ersatz für 47 Watt Glühbirne, Leuchtmittel, ESL, Kompaktleuchtstofflampe, 230V)[/amazon_link] Im Gegensatz zum E27-Sockel hat diese Form ein etwas kleineres Gewinde. Zu Zeiten von traditionellen Leuchtmittel wurde der E14 Sockel hauptsächlich bei Nachttischlampen oder als Zusatzlicht im Wohnzimmer eingesetzt. Bekannt ist vorallem die Kerzenform, in der es dieses Leuchtmittel gibt. Von der Leistung ist es bis 40W ausgelegt.

G10 / GU10 – Hochvolt Deckenspots
[amazon_link id=“B0052CFU60″ target=“_blank“ container=“tzright“ container_class=“tzright“ ]Osmot Ecolight SO1430 High-Power LED für GU10-Fassung 4.2 Watt[/amazon_link] Der GU10 Sockel für Kompaktleuchtmittel kommt vorallem in typischen Halogenspots vor, die keinen Trafo haben (Hoch-Volt). Im Gegensatz zu Nieder-Volt Sockeln (GU5) kann man diese Fassung am besten durch seine zwei stabilen Stifte erkennen, die am Ende eine Verdickung haben. Diese Verdickung führt dazu, dass man das Leuchtmittel leicht reindrehen muss.

GU5.3 – Niedervolt Deckenspots
[amazon_link id=“B00403RWCC“ target=“_blank“ container=“tzright“ container_class=“tzright“ ]60 LED 12V 2,5 W Daylight warmweiß warm weiss Leuchtmittel MR16 GU5.3 Lampe Licht Leuchte Birne Halogen Ersatz Energie sparen[/amazon_link] Kommen bei Halogenspots ein Trafo zum Einsatz, so handelt es sich um Niedervolt Leuchtmittel. GU 5.3 Sockel erkennt man an zwei Stiften am Ende, die keine Verdickung haben. Dadurch lassen sie sich auch nur einstecken (ohne Drehen!).