Hybridstrommarkt - Energiewirtschaft aus Bürgerhand

Mit dem Hybridstrommarkt soll ein Marktdesign etabliert werden, welches fair und frei von Diskriminierung ist. Möglich wird dies durch eine zunehmende Digitalisierung des Lebens und somit auch der Energiewirtschaft. Kleinere „Losgrößen“ mit individuellen Wünschen und Bedürfnissen verursachen keine extra Kosten.

Was könnte besser geeignet sein, als eine Wohngemeinschaft, um ein Marktmodell zu verproben?

blog.stromhaltig  verlost 10 mal einen Monat kostenlosen WG-Strom und 30 mal ein Jahr Nutzung des Stromkonto an die Teilnehmer eines kleinen Gewinnspiels. Teilnehmen dürfen Wohngemeinschaften bis 5 Parteien, die mindestens 6 Monate besteht und bereits die Abrechnung des Stroms für sich geklärt haben. Einsendeschluss ist der 24. September 2017 beim Schließen der Wahllokale (18:00 Uhr). Und darum geht es…

Weiterlesen

Karte - Unternehmen mit EEG Privileg 2015

Warum noch mal kann ich meinen Strom nicht mit meinem Nachbarn tauschen? Physikalisch passiert dies ja bereits ganz gut, nur im realen Stromhandel leider nicht. Das größte Problem ist, dass das man zwar alles machen kann, es aber nicht kommunizieren kann. Anders ausgedrückt, selbst wenn mir der Nachbar einige Cent für den Strom geben sollte, müsste er diesen noch einmal bei seinem Versorger bezahlen, denn dieser wird mit ihm die Strommenge abrechnen, die der Zähler anzeigt. Also auch die Strommenge, die aus der Nachbarschaft stammt.

„Mit der MSCONS ist u. a. ein diskriminierungsfreies Energie-Daten-Management (EDM) möglich“ – steht auf der Wikipedia Seite für die Marktkommunikation. Die Marktkommunikation ist verantwortlich, dass aus Zählerständen letztendlich Euro-Beträge auf der Rechnung des Kunden werden.

Die Blockchaintechnologie hat das Potential den Zugang zur Marktkommunikation tatsächlich frei von Diskriminierung zu gestalten. Der Showcase des MSCONS Moduls der STROMDAO zeigt, wie jeder (der es will) frei von Diskriminierung und Zugangshürden auch mit der gewachsenen Handelswelt des BDEW kommunizieren kann.  Der Strom kann mit dem Nachbarn getauscht werden, weil man es jetzt auch kommunizieren kann.

Weiterlesen

eworld_2
Das Stromkonto der StromDAO ermöglicht den Benutzern einen guten Überblick, über die entstehenden Stromkosten. So kann verhindert werden, dass es kurz vor der Bezahlung der Stromrechnung zu einem gewaltigen Schreck, über eine unerwartet hohe Summe kommt. Vor allem die Transparenz schätzen die Kunden an dieser Art der Kostenverwaltung. Außerdem erfolgt eine sehr übersichtliche Gegenüberstellung, zwischen den Abschlagzahlungen und dem Verbrauch des Kunden. Damit bleiben Preiserhöhungen nicht unentdeckt.  

Weiterlesen

Hybridstrommarkt - Ein Strommarkt für die Energiewende in Bürgerhand

Die größte Herausforderung, die sich bei der Weiterentwicklung des Strommarktes vor genau 2 Jahren ergeben hatte, ist die Umstellung von einfachem Weiterreichen der Brennstoffkosten auf eine Vergütung, die auch ohne Brennstoffkosten möglich ist. Solarenergie und Windkraft haben keine Brennstoffkosten, sind allerdings nicht immer verfügbar. Auf der anderen Seite steht der Stromkunde, der mit seiner Stromrechnung nach Strommengen zahlt. In der Energiewende 1.0 – ab dem Jahre 2002 – wurde der Versuch unternommen die Investitionskosten der Anlagen auf die Laufzeit (Strommengen) umzubrechen. Das Ergebnis sind Konstrukte wie die EEG-Umlage.

Langfristig ist das bestehende Modell nicht tragbar und muss weiter entwickelt werden, da Investitionsanreize und Stromkosten nachhaltig einen Interessenausgleich herstellen müssen. Der Hybridstrommarkt ist ein Modell, welches zeigt, wie es funktionieren kann. Das Stromkonto hat das Potential das fehlende (technische) Werkzeug zu sein, die Prozesse abzubilden.

Weiterlesen

werte_diskussion_strom

..Die Hannover Messe fragt in einem Beitrag Hätten Sie mal eine Stunde Strom?“ und die Antwort muss ein klares JA sein. Die Blockchain Technologie kommt in immer weiteren Teilen der Energiewirtschaft zum Einsatz. Im Jahre 2016 hat sie endgültig den Endverbraucher erreicht, der frei von Stromanbieter und regulatorischen Auflagen seinen Strom handeln kann. Mit dem Stromkonto wird Energie und Geld voneinander getrennt und dadurch genau das umgesetzt, was zwar der Kunde mit der Frage verbindet – jedoch nicht die Anbieter, die durch eine Trennung von Energie und Geld ihre „wichtige“ Rolle als Mittelsmann verlieren.

Weiterlesen