crash-62281_1280

Es ist das Horrorszenario, welches im Buch Blackout von Marc Elsberg beschrieben wird.  Per Fernsteuerung wird den Stromkunden die Versorgung mit elektrischer Energie geklaut. Den Netzbetreibern hatte man vorher vielleicht eine kleine Komponente im Zählerschrank schmackhaft gemacht, die in den Fachmedien mit Sätzen wie „StromPager reduzieren Kosten der Energienetzbetreiber und erhöhen Verbrauchersicherheit“ redaktionell beworben wurde.

„Gemeinsam mit dem Stromnetz Berlin, dem Mobilfunknetzbetreiber e*Message W.I.S. Deutschland GmbH und der Bosch Software Innovations GmbH entwickelte IK Electronik eine funkbasierte Steuerungstechnologie: Den StromPager.“

IK Electronik ist Träger des „Großen Preis des Mittelstandes“ im Jahre 2014

Weiterlesen

verbrauchsmessung

Die Methoden sind sehr ähnlich, derer, die wir bereits vom Abgasskandal bei Volkswagen kennen. Angaben über den Verbrauch werden geschönt, damit der Kunde sich eher für ein bestimmtes Produkt entscheidet. Egal ob Auto, Staubsauger oder Waschmaschine, es ist der Diebstahl von Geld, denn stimmen die Angaben nicht, so sind auch die Betriebskosten höher, als man eigentlich vor dem Kauf angenommen hat. Der SWR hat in der vergangenen Woche unter dem Titel „Energielabel – Tricksereien beim Stromverbrauch – MARKTCHECK deckt auf“ eine ganze Reihe von Täuschungen benannt, welche allerdings wahrscheinlich nur die Spitze des Eisberges sind. Benzinverbrauch oder Energieverbrauch – der Kunde wird getäuscht.

Weiterlesen

biblis

Keine Angst, bei diesem Beitrag wird keiner zum Strahlemann. Aber blog.stromhaltig möchte der Frage nachgehen, wie flexibel sind eigentlich Kernkraftwerke bei ihrer Erzeugung. Wir wissen, dass Nachtspeicherheizungen eingeführt wurden, weil man in der Blüte des Atomzeitalters in den Nachtstunden nicht wusste, wie man den überschüssigen Strom loswerden soll. Viele Pumpspeicher wurden gebaut und der Begriff der Grundlast überhaupt erst erfunden. Eine Beobachtung bei den Daten des E.ON Atommeilers im Niedersächsischen Grohnde im August, spornte an, der Frage nach Flexibilität von Atomkraftwerken noch einmal zu betrachten.

Weiterlesen

Groß Eigenverbraucher: Wärmepumpe

EBUS> write -c mc OperatingMode eco

Der Betrieb einer Wärmepumpe ist in den meisten Fällen etwas, was eben läuft. Sind die Parameter einmal eingestellt, dann verrichtet die Heizung ihre Tätigkeit ohne ein Dazutun des Besitzers. Schnell findet man heraus, dass die Pumpe nur in die Vergangenheit schauen kann und nicht in die Zukunft. Der Außentemperaturfühler misst fleißig den aktuellen Wetterzustand, aber hat keine Ahnung, ob morgen Kaltluft kommt oder der Sommer etwas Kühlbetrieb verlangt. Sobald man eine Photovoltaikanlage auf dem Dach hat, und deren Strom möglichst weit nutzen möchte, wird es langsam komplex. Damit man den Überblick nicht verliert, hat blog.stromhaltig einige generellen Schritte zusammengetragen, die den Aufbau einer smarten Wärmepumpe erlauben.

Weiterlesen

FLIR0695

Der Bund der Energieverbraucher kann seinen Mitgliedern an manchen Orten in Deutschland eine Wärmebildkamera ausleihen.  Diese Ausleihe ist zwar auf einige Tage (zum Beispiel Wochenende) beschränkt, reicht aber aus, um deutlich mehr auszuprobieren und auszuwerten, als dies ein klassischer Energieberater bei einer Thermographie macht.

Im Sommer ist die Temperaturdifferenz im Freien und im Raum zu gering, als dass man die Isolation des Hauses/Wohnung nach Schwachstellen untersuchen kann. Was man allerdings auch im Sommer sehr gut machen kann, ist eine Untersuchung der Elektroverkabelung und der Geräte. Erstaunlich, was da alles zum Vorschein kommt… Weiterlesen