Skandal! Wie Leser systematisch in die Irre geführt werden…

Geldverbrennung

VW Werk in WolfsburgSie berichten in Ihren Blog zwar über den Ausfall des VW Internen Kraftwerks jedoch nicht darüber das am 13.03.2014 von 35.000MW installierter Windleistung gerade mal 35MW eingespeist wurde. Ich werde natürlich diese Informationen an die Öffentlichkeit für Sie weiterleiten! Ich bitte Sie trotzdem um eine zügige Richtigstellung und Aufklärung des Zwischenfalls der die Stromversorgung Deutschlands regelmäßig gefährdet! Beachten Sie dass die Erwartung der Bevölkerung an EE sehr sehr hoch sind nach 0,3 Billionen € Förderung! (Lesermail von Robert „Bob“ Andrews [Name geändert])

Als Blog-Schreiber kann ich mich nur für dieses Vorgehen entschuldigen und bitte die Richtigstellung, die in diesem Beitrag vorhanden ist möglichst einer breiten Öffentlichkeit zuzuführen. Offensichtlich ist es in der Vergangenheit nicht gelungen ausgiebig die Quellen von Informationen zu nennen und genügend Hintergründe für eigene Recherchen zu liefern (wozu ich nur ermutigen kann).

„Skandal! Wie Leser systematisch in die Irre geführt werden…“ weiterlesen

Das Bierdeckel EEG als Reformvorschlag beim #GNTEEG

Unkonventionell, einfach und verständlich…

Lediglich ein Problem soll das Bierdeckel EEG lösen: Investitionen in eine dezentrale Stromerzeugung in der breiten Fläche zu ermöglichen. Nichts mit Börsenhandel, nichts mit Ausnahmen. Einfach und direkt…

Andreas Kühl von Energynet hat den Vorschlag von blog.stromhaltig  unter die Lupe genommen.

Den Beitrag vom 06.12.2013 gibt es hier.

Das Bierdeckel EEG

Kernpunkte:

  • Aufrechterhaltung der Einspeisegarantie
  • Weitergabe der Einspeisegarantie entlang der Wertschöpfungskette
  • Analoge Umsetzung zur Vorsteuer/Umsatzsteuer
  • Minimierung des Wirtschaftskraftverlustes durch EEG-Export

Drei einfache Regeln

  • EEG Strom muss vorrangig “gehandelt” werden.
  • Die Netzbetreiber dürfen/müssen 1:1 ihre EEG-Einkaufspreise entlang der Wertschöpfungskette weitergeben
  • Jegliche Abrechnung erfolgt zeitnahe (Day-After-Market) das Zeitraster hierfür sind 15 Minutenblöcke.

– See more at: http://blog.stromhaltig.de/2013/12/das-bierdeckel-eeg-ein-reformvorschlag/#sthash.baiQ1Cht.dpuf

Schlichtung – Stromwende kann nur gelingen, wenn bei den Grundlagen mal jemand aufräumt.

2014-02-19 16.33.30Die „Mengenleere“:

Wenn eine Person in einem Raum ist und zwei diesen verlassen, dann muss einer zurück, damit der Raum leer ist.

Gesprächsprotokoll:

Guten Tag Herr Zoerner, ich rufe von Ihrem ehemaligen Energieversorger an. Sie haben die Schlichtungsstelle Energie e.V. angerufen. Was muss passieren, damit wir bei diesem Telefonat zu einer Einigung kommen?

„Schlichtung – Stromwende kann nur gelingen, wenn bei den Grundlagen mal jemand aufräumt.“ weiterlesen

EEG Vermarktungsmengen 2013

eeg_vermakrtungsmengen_2013Wir brauchen ein neues EEG, damit der Strompreis niedrig bleibt? 

Sehr vereinfacht zahlt man mit der Erneuerbaren Energie Umlage die Differenz aus dem Marktwert des erzeugten Stroms und der garantierten Einspeisevegütung der Anlagenbetreiber. Marktwert ist dabei der Börsenpreis, den die vier Übertragungsnetzbetreiber am Marktplatz der EPEX-Spot in Paris erzielen können.

Vergleicht man die Jahre 2012 und 2013 miteinander, wird klar, warum das halbgedachte EEG 2.0 der GroKos nicht mehr als ein Plazebo der Energiepolitik sein kann, welches Krüge zerbricht ohne auch nur den Ansatz eines Problemverständnisses erkennen zu lassen.

„EEG Vermarktungsmengen 2013“ weiterlesen