tag_der_arbeit

Hoch lebe die Arbeit – so hoch das keiner mehr daran kommt! (Sprichwort)

In der Physik des Stromes spricht man von Arbeit, wenn man eine bestimmte Leistung über einen Zeitraum misst. Ausgedrückt in Einheiten: Watt (Leistung) Stunden (Zeit) . Die Arbeit liefert damit das Ergebnis auf die Frage, was konnte in einer Zeit bewirkt werden.

Im Editorial von blog.stromhaltig für das Maifest geht es um Wortspiele, Sinnesspiele und nicht um Definitionen. Machen wir uns an die Arbeit….

Weiterlesen

energiereichtum

Andreas Heegt schreibt bei Polenum:

Die Kommunikation zur Energiewende erreicht die Bürger nicht, weil die Kommunikationsexperten als Zielgruppen zu 80 Prozent die Politik, zu 77 Prozent die Medien und erst an dritter Stelle zu 67 Prozent die Bürger bearbeiten.

Was erreicht den Bürger: Sparen, Kosten, Sparen, Kosten… – Schade eigentlich vom Reichtum und Überfluss, ist wenig zu lesen.

Mit dem Backofen die Wohnung heizen – weil wir es uns leisten können… Nur ein Traum?

Prof. Dr. Felix Höffler beschreibt bei Dialog Energie Zukunft die Anwendung von Versorgungssicherheitsverträge im Strommarkt. Triftet unser veraltetes Stromnetz in die Altersarmut?

Weiterlesen

nav_struktur

nav_strukturWenn man eine Navigationsstruktur erklären muss, dann hat man schon einen Fehler gemacht…

blog.stromhaltig macht diesen Fehler jetzt ganz bewusst.

In dieser Woche wurde der Re-Launch abgeschlossen, welcher nach dem Hackerangriff am Anfang des Monats etwas an Dringlichkeit  etwas an Dringlichkeit zugenommen hatte. Das Schwierigste beim Design eines Online-Mediums ist nicht etwa das Layout – dies kann man recht einfacht mit Themes beeinflussen, sondern der Content-Fluss, also das Auffinden und Navigieren von Inhalten zu Inhalten.

Weiterlesen

Geldverbrennung

VW Werk in WolfsburgSie berichten in Ihren Blog zwar über den Ausfall des VW Internen Kraftwerks jedoch nicht darüber das am 13.03.2014 von 35.000MW installierter Windleistung gerade mal 35MW eingespeist wurde. Ich werde natürlich diese Informationen an die Öffentlichkeit für Sie weiterleiten! Ich bitte Sie trotzdem um eine zügige Richtigstellung und Aufklärung des Zwischenfalls der die Stromversorgung Deutschlands regelmäßig gefährdet! Beachten Sie dass die Erwartung der Bevölkerung an EE sehr sehr hoch sind nach 0,3 Billionen € Förderung! (Lesermail von Robert „Bob“ Andrews [Name geändert])

Als Blog-Schreiber kann ich mich nur für dieses Vorgehen entschuldigen und bitte die Richtigstellung, die in diesem Beitrag vorhanden ist möglichst einer breiten Öffentlichkeit zuzuführen. Offensichtlich ist es in der Vergangenheit nicht gelungen ausgiebig die Quellen von Informationen zu nennen und genügend Hintergründe für eigene Recherchen zu liefern (wozu ich nur ermutigen kann).

Weiterlesen

Unkonventionell, einfach und verständlich…

Lediglich ein Problem soll das Bierdeckel EEG lösen: Investitionen in eine dezentrale Stromerzeugung in der breiten Fläche zu ermöglichen. Nichts mit Börsenhandel, nichts mit Ausnahmen. Einfach und direkt…

Andreas Kühl von Energynet hat den Vorschlag von blog.stromhaltig  unter die Lupe genommen.

Den Beitrag vom 06.12.2013 gibt es hier.

Das Bierdeckel EEG

Kernpunkte:

  • Aufrechterhaltung der Einspeisegarantie
  • Weitergabe der Einspeisegarantie entlang der Wertschöpfungskette
  • Analoge Umsetzung zur Vorsteuer/Umsatzsteuer
  • Minimierung des Wirtschaftskraftverlustes durch EEG-Export

Drei einfache Regeln

  • EEG Strom muss vorrangig “gehandelt” werden.
  • Die Netzbetreiber dürfen/müssen 1:1 ihre EEG-Einkaufspreise entlang der Wertschöpfungskette weitergeben
  • Jegliche Abrechnung erfolgt zeitnahe (Day-After-Market) das Zeitraster hierfür sind 15 Minutenblöcke.

– See more at: http://blog.stromhaltig.de/2013/12/das-bierdeckel-eeg-ein-reformvorschlag/#sthash.baiQ1Cht.dpuf