Dinosaurier

Fridays For Future protestiert gegen RWE Aktienkauf der Stadtwerke Krefeld und bittet STROMDAO-Chef um Hilfe

Die Stadtwerke Krefeld AG argumentiert, dass nach dem Verkauf aller erneuerbarer Energieerzeugung der E.ON an die RWE der Konzern zum viertgrößten Erzeuger erneuerbarer Energien weltweit geworden ist. Deshalb sei es gut, in RWE Aktien zu investieren, um die Energiewende voranzubringen. Fridays for Future fragt, warum die 2,4 Millionen Euro nicht in regionale erneuerbare Energieerzeugung investiert worden ist. …

Fridays For Future protestiert gegen RWE Aktienkauf der Stadtwerke Krefeld und bittet STROMDAO-Chef um Hilfe Weiterlesen »

Ökostrom verkaufen. Aber wie schaut es bei den Anbietern im eigenen Unternehmen aus?

Es gibt rund 400 Anbieter von Ökostrom in Deutschland. Etwa 10 Anbieter bilden eine Art Spitze und teilen sich 80-90% des Kuchens. Gerade diese Anbieter haben ihre eigenen Labels und Zertifikate entwickelt, die den Verbraucher in die Irre führen sollen und nur wenig für Transparenz sorgen. Der Begriff Ökostrom ist in Deutschland geschützt. Es darf …

Ökostrom verkaufen. Aber wie schaut es bei den Anbietern im eigenen Unternehmen aus? Weiterlesen »

Später Kohleausstieg kostet jeden Haushalt 600€ – Danke!

Mit jährlich 6 Tonnen zusätzlichem Kohlendioxid pro Haushalt werden das Klima belasten, wenn es einen Bestandsschutz für Kohlekraftwerke bis ins Jahr 2038 gibt. Ein Bestandsschutz, der nicht nur eine Betriebserlaubnis ist, sondern auch eine Vergesellschaftung von Folgeschäden, wie den Hochwasserschutz. „Das Zentralkomitee – so können wir die Bundesregierung durchaus folgerichtig nennen – vernichtet mutwillig Volksvermögen“, …

Später Kohleausstieg kostet jeden Haushalt 600€ – Danke! Weiterlesen »

Jetzt für die Zukunft handeln

Luisa beantwortet 12 Fragen des WWF zu ihrer ganz persönlichen Motivation. Ganz häufig wird die Politik in den Zwang genommen und das „böse“ Bild der Wirtschaft skizziert. Am Beispiel der Stromversorgung kann man aber auch sehen, dass der Handlungsspielraum für jeden Bürger jetzt einen Unterschied zu machen, längst nicht erschöpft ist. Der Wechsel zu Ökostrom …

Jetzt für die Zukunft handeln Weiterlesen »

Investment-Case: Strom – Internationalisierung bei der EnBW

Im gleichen Zug, wie ausländische Investoren nach Deutschland kommen (blog.stromhaltig berichtete), investieren auch Unternehmen von hier in die Energiewirtschaft anderer Länder. Zusammen mit dem australischen Unternehmen Macquarie Capital erwirbt der Stromkonzern aus Baden-Württemberg einen Anteil von 37,5% bei 3 Offshore-Windenergieprojekten in Taiwan. Das gesamte Potential entspricht 2,000 MW – oder 1,5 AKW-Äquivalente. ‚Over recent years, EnBW …

Investment-Case: Strom – Internationalisierung bei der EnBW Weiterlesen »