Groß gegen Klein – Wandel bei den Versorgern

Wer will kann heute Stromerzeuger sein. Dies ist keine Kunst mehr und sorgt dafür, dass der Wertbeitrag, den die reine Erzeugung bringt in den Bilanzen der alteingesessenen Versorger zurück geht. Handel ist die Disziplin, mit der man heute Geld verdienen kann.

Darüber habe ich mit Kirsten Hasberg und Bob Tregilus in der aktuellen This Week in Energy Episode gesprochen (Englisch):

Leider ist ein großer Teil der Aufnahme verloren gegangen, was es etwas schwieriger und sehr thematisch spezifisch macht.

Feed-In-Tariff ist übrigens der englische Begriff für eine Umlage (besonders EEG).

In den nächsten Wochen wird es hier wohl einige Beiträge zum Thema Umbau der großen Energieversorger zu weiterhin existierenden Größen geben.

Schweiz: Welche Gründe sprechen für die Wahl von erneuerbarer Energie? (Gastbeitrag)

erneuerbare Energien SchweizEine grosse Anzahl von Stadtgebieten verwenden immer noch Energiequellen wie Kohle, Öl, und Naturgas. Solche Energien sind nicht erneuerbar, und sie werden in naher Zukunft auslaufen, wenn deren Verbrauch nicht stark reduziert wird. Dazu kommt, dass diese Energiequellen teuer und umweltbelastend sind, und somit keine befriedigende Lösung bieten. Das Verbrennen von Bodenschätzen gibt eine große Menge von giftigen Gasen ab, welche unser Ökosystem zerstören.

„Schweiz: Welche Gründe sprechen für die Wahl von erneuerbarer Energie? (Gastbeitrag)“ weiterlesen

Blogvorstellung: Der Sonnenflüsterer

Erhard der Sonnenflüsterer
Erhard der Sonnenflüsterer

„Position Bürstadt, langer Endanflug Piste 24“ – schon häufig habe ich diesen Funkspruch  im Anflug auf Worms International AirHub abgesetzt – das Einzige, was ich bislang mit der südhessischen Gemeinde Bürstadt in Verbindung gebracht habe. Dies hat sich vor einigen Tagen geändert, als ich den Blog des Sonnenflüsterer entdeckt habe… – praktische Informationen zur Energiewende geschrieben in Bürstadt.

„Blogvorstellung: Der Sonnenflüsterer“ weiterlesen

Warum gibt es diesen Blog?

Bloggen ist ein Spiel mit dem Feuer
Bloggen ist ein Spiel mit dem Feuer

Wir schreiben das Jahr 1999 als ich das erste mal auf die Idee kam einen Blog zu schreiben. Damals noch mit einer Software, für Diskussionsforen, später mit Moveable Type und ab ca. 2004 mit WordPress. Thematisch war es sehr unterschiedlich – zum Teil IT Themen, dann Hausbau, jetzt verstärkt alles rund um das Thema Strom(netz). Das es zu diesem Thema kam, ist kein Zufall. Dank der Diskussion um die Energiewende, dem Ausstieg aus dem Ausstieg und der vielen Lobbyarbeit ist es eines der wenigen Themen, bei denen sich Emotion und Information ständig vermischen. Zahlen und Daten werden in der Berichterstattung meist so verwendet, wie sie gerade nützlich sind, um eine Nachricht zu verpacken.  Sobald es etwas schwieriger wird, lässt man sie allerdings gleich ganz weg und rundet auf Billionen auf. Das ist nicht nachprüfbar, aber das Zitat von Journalisten Wert.

„Warum gibt es diesen Blog?“ weiterlesen

f(Blogosphere)=[Meinungungsbildung zu Energie, Klima und Nachhaltigkeit]“

Blogs mit Nachhaltigkeit als Thema
Blogs mit Nachhaltigkeit als Thema

Die Verbreitung von Nachrichten zu beobachten ist wirklich etwas faszinierendes Ereignis, da die Wege und Verstärkungen, die das gesamte (Social-)Netz mit sich bringen von ihrer Wirkung nur ganz schwer vorhersehbar sind. Gelingt es eine sonst übersehene Nachricht in Umlauf zu bringen? Diese Frage stellte sich vielleicht Cornelia Daniel als sie ihren Blogbeitrag und die entsprechende Meldung auf Facebook veröffentlichte. Aktuell sind 12 Medien zu finden, die das Thema „Verbot von Ölheizungen in Dänemark“ aufgegriffen haben und darüber berichteten (Beitrag bei Stromhaltig). Im Rahmen der Diskussion auf Facebook ist auch die Frage nach der Reichweite irgendwann gestellt worden.

„f(Blogosphere)=[Meinungungsbildung zu Energie, Klima und Nachhaltigkeit]““ weiterlesen