europa_eeg

In den letzten Jahren wurde viel am Regelwerk hinter der Energiewende in Deutschland gebastelt. Kaum etwas hat dazu geführt, dass es wieder schneller geht. Der nächste große Schlag soll das  EEG 3.0 werden, welches bis 2017 kommen soll (Details bei EnWiPo). Zeit sich die bisherigen Ergebnisse des Ausbau von Sonnenenergie und Windkraft im europäischen Kontext anzusehen.

Die ENTSOe hat unlängst ihren Abschlußbericht für das Jahr 2014  vorgestellt. Darin enthalten einige sehenswerte Grafiken zum Status-Quo. Der einzige Erfinder der Energiewende gerät schon hier ins Hintertreffen…


Anteil Windstrom an der Erzeugung
Anteil Windstrom an der Erzeugung (Quelle: ENTSOe)
Zubau Windkraft im Jahre 2014
Zubau Windkraft im Jahre 2014 (Quelle: ENTSOe)
Anteil Sonnenstrom an der Erzeugung 2014
Anteil Sonnenstrom an der Erzeugung 2014 (Quelle: ENTSOe)
Zubau Photovoltaik 2014 in Europa
Zubau Photovoltaik 2014 in Europa (Quelle: ENTSOe)
Anteil des Stroms aus Erneuerbaren Energieträgern 2014
Anteil des Stroms aus Erneuerbaren Energieträgern 2014 (Quelle: ENTSOe)
Entwicklung des Stromverbrauchs 2014 in Europa
Entwicklung des Stromverbrauchs 2014 in Europa (Quelle: ENTSOe)
Anteil des Stroms aus fossilen Energieträgern 2014
Anteil des Stroms aus fossilen Energieträgern 2014 (Quelle ENTSOe)
Veränderung des Anteils von Strom aus fossilen Quellen 2014
Veränderung des Anteils von Strom aus fossilen Quellen 2014 (Quelle: ENTSOe)

 

TK

„Mithilfe suchbasierter Anwendungen sind wir in der Lage, aus großen Datenmengen verwertbares Wissen über die Erzeugung, Verteilung und Nutzung von Energie zu generieren. Hierdurch werden wir nicht nur neue Geschäftsmodelle entlang der Energie-Wertschöpfungskette anregen sondern zugleich auch dem Verbraucher eine aktive Gestaltung seines Energieverbrauchs ermöglichen.“ (Dr. Toralf Kahlert, Vorstandsvorsitzender der Pumacy Unternehmensgruppe)

Schaut man auf die Datenflüsse, die hinter der Energiewende stecken, so findet man sehr schnell heraus, dass irgendwie alles mit allem zusammenhängt. Ein großer Graph, wie es die Mathematiker nennen, der sich hinter den vielen tausende Komponenten des Stromnetzes, der Wirtschaft, aber auch dem Faktor Mensch – welcher sich unsichtbar als Aktion führt zu Reaktion über die gesamte Energieversorgung hinweg erstreckt. Wir dachten, Facebook ist Big-Data – Energie ist deutlich bigger – und better :)

Weiterlesen

[Aktualisierung 16:12] Cloudflare hat soeben bestätigt, dass die DNS Einträge angekommen sind. Die Seite dürfte damit in wenigen Stunden wieder erreichbar sein.

[Aktualisierung 12:47] Die Webseite wird nun auch auf Cloudflare umgestellt, was allerdings bis zu 24 Stunden dauern kann.

[Aktualisierung 12:32] Im Moment wird gegen den Server, auf dem Hybridstrommarkt.de läuft eine DDOS gefahren, welche unnötig Traffic-Kosten verursacht. Die Seite ist daher kurzfristig offline genommen worden.