Thorsten Zoerner

Seit dem Jahr 2007 beschäftige ich mich mit den Themen Stromnetz und Strommarkt. Parallel dazu entstand ein Blog, um Informationen zu den jeweiligen Themen bereitzustellen. Er ist unter blog.stromhaltig.de zu finden. Über das Thema Energiewirtschaft habe ich bislang drei Bücher veröffentlicht. In meinem 2014 erschienenen Buch zum Hybridstrommarkt beschreibe ich ein Marktdesign, das in Deutschland in das Gesetzespaket Strommarkt 2.0 aufgenommen wurde. Hierbei werden zwei Technologien des Strombezugs vereint: der Hausanschluss mit Bezug bei einem klassischen Stromanbieter und einen alternativen Bezug von erneuerbaren Energien. Die wirtschaftlichen Vorteile für ein solches Marktdesign sind erwiesen. Auch die Digitalisierung beeinflusst die Energiewirtschaft von morgen. Daher habe ich mich intensiv mit dem Thema Blockchain Technologie befasst. Blockchain ist eine Technologie, die den Austausch und die Dokumentation von Daten vereinfachen kann. Daher kann diese Technologie mithilfe der digitalen Möglichkeiten das heutige Energiesystem revolutionieren. Denn damit ist eine automatische Abgleichung von Energieerzeugung und Energieverbrauch möglich. Um zukünftige Herausforderungen und Chancen mitgestalten zu können, habe ich 2017 die Firma STROMDAO gegründet. Dort bin ich Geschäftsführer und möchte dafür sorgen, dass mithilfe der Blockchain Technologie und dem Hybridstrommarkt eine digitale Infrastruktur für die Energiewirtschaft der Zukunft aufgebaut wird. Der STROMDAO Mechanismus zur Konsensfindung für den Energiemarkt unterstützt dabei die Marktkommunikation aller beteiligten Akteure.

Mehr Transparenz durch Effizienzlabel A+++

Etwas sperrig klingt der Name der Verordnung, die heute aktiv geworden ist: „Energieverbrauchskennzeichnung„. Gemeint ist eine Kennzeichnungspflicht die ab dem 30. November für alle neu verkauften Kühl- und Gefrierschränke gilt. Wirklich neu ist die Einführung der Klasse „A+++“ welche nicht nur eine besonders gute Kreditwürdigkeit bei Ratingagenturen bedeutet, sondern auch einen sehr niedrigen Stromverbrauch der …

Mehr Transparenz durch Effizienzlabel A+++ Weiterlesen »

EnBW mit App zur Stromzählerablesung

Mit DroidCockpit liefert die EnBW die erste SmartMeter APP für Android Geräte, die es den Anwendern erlaubt ihren Stromzähler direkt vom Smartphone abzulesen. Notwendig ist hierfür der Einbau eines SmartMeters des Energieversorgers, was leider die Möglichkeiten zu einem anderen Anbieter zu wechseln einschränkt, da man von nun an gebunden ist. Die APP selbst bietet eine Analyse …

EnBW mit App zur Stromzählerablesung Weiterlesen »

Beim Kühlschrank stromsparen mit Kälteakkus

Eine smarte Idee hat der Warmablog veröffentlicht: Kälteakkus zum Stromsparen. Die Idee klingt besonders in der kalten Jahreszeit verlockend, denn ein Kühlschrank hat ca. 4-7 Grad, eine Temperatur, die zur Zeit ohne Probleme in der Nacht erreicht werden. Wieso nicht Kühlakkus verwenden um die Kälte von draußen in den Kühlschrank zu holen? Warum es sich bei einem A+++ …

Beim Kühlschrank stromsparen mit Kälteakkus Weiterlesen »

Messgeräte zur Energiekostenerfassung

[amazon_enhanced asin=“B0041RQWD2″ container=“tzright“ container_class=“tzright“ price=“All“ background_color=“FFFFFF“ link_color=“000000″ text_color=“0000FF“ /] Versteckte Stromfresser sind schwer zu finden, wenn man lediglich den Stromzähler hat, bei dem der Verbrauch abgelesen werden kann. Messgeräte zur Verbrauchsmessung und Energiekostenerfassung helfen hier weiter und liefern eine 100% Transparenz für jedes Haushaltsgerät. Zu empfehlen sind diese Zwischenstecker bei allen Geräten mit einem Vebrauch >20 …

Messgeräte zur Energiekostenerfassung Weiterlesen »