Thorsten Zoerner

Seit dem Jahr 2007 beschäftige ich mich mit den Themen Stromnetz und Strommarkt. Parallel dazu entstand ein Blog, um Informationen zu den jeweiligen Themen bereitzustellen. Er ist unter blog.stromhaltig.de zu finden. Über das Thema Energiewirtschaft habe ich bislang drei Bücher veröffentlicht. In meinem 2014 erschienenen Buch zum Hybridstrommarkt beschreibe ich ein Marktdesign, das in Deutschland in das Gesetzespaket Strommarkt 2.0 aufgenommen wurde. Hierbei werden zwei Technologien des Strombezugs vereint: der Hausanschluss mit Bezug bei einem klassischen Stromanbieter und einen alternativen Bezug von erneuerbaren Energien. Die wirtschaftlichen Vorteile für ein solches Marktdesign sind erwiesen. Auch die Digitalisierung beeinflusst die Energiewirtschaft von morgen. Daher habe ich mich intensiv mit dem Thema Blockchain Technologie befasst. Blockchain ist eine Technologie, die den Austausch und die Dokumentation von Daten vereinfachen kann. Daher kann diese Technologie mithilfe der digitalen Möglichkeiten das heutige Energiesystem revolutionieren. Denn damit ist eine automatische Abgleichung von Energieerzeugung und Energieverbrauch möglich. Um zukünftige Herausforderungen und Chancen mitgestalten zu können, habe ich 2017 die Firma STROMDAO gegründet. Dort bin ich Geschäftsführer und möchte dafür sorgen, dass mithilfe der Blockchain Technologie und dem Hybridstrommarkt eine digitale Infrastruktur für die Energiewirtschaft der Zukunft aufgebaut wird. Der STROMDAO Mechanismus zur Konsensfindung für den Energiemarkt unterstützt dabei die Marktkommunikation aller beteiligten Akteure.

Dunkelflaute gibts nicht mehr

Im gestrigen Beitrag von Dr.-Ing. Detlef Ahlborn (Vorsitzender Vernunftkraft) bei Tichys Einblick kann man viele schöne Zahlenspielchen erleben, wie schlimm doch die Energiewelt in Deutschland ist. Natürlich ist sie das nicht und die Erneuerbaren helfen gerade zu Zeiten von Corona, dass Deutschland unabhängiger von den weltweiten Rohstoffmärkten ist. Es ist schon schön, dass man gerade …

Dunkelflaute gibts nicht mehr Weiterlesen »

Umsetzung eines Kontaktverbotes auf LinkedIn und Xing für den Klimaschutz

Täglich kontaktieren mich etwa 20 Personen auf LinkedIn oder Xing und wollen mir ihre Dienste und Beratungen anpreisen. Etwa 99% der Personen kenne ich nicht und habe auch noch nie etwas von ihnen gehört. Mit einem kleinen Trick sortiere ich etwa 80% der Anfragen sofort aus – und sorge dabei noch für die Klimaneutralität der …

Umsetzung eines Kontaktverbotes auf LinkedIn und Xing für den Klimaschutz Weiterlesen »

Ökostrom verkaufen. Aber wie schaut es bei den Anbietern im eigenen Unternehmen aus?

Es gibt rund 400 Anbieter von Ökostrom in Deutschland. Etwa 10 Anbieter bilden eine Art Spitze und teilen sich 80-90% des Kuchens. Gerade diese Anbieter haben ihre eigenen Labels und Zertifikate entwickelt, die den Verbraucher in die Irre führen sollen und nur wenig für Transparenz sorgen. Der Begriff Ökostrom ist in Deutschland geschützt. Es darf …

Ökostrom verkaufen. Aber wie schaut es bei den Anbietern im eigenen Unternehmen aus? Weiterlesen »

Transparenz bei Ökostrom

Im Jahre 2018 hatte die EU eigentlich ein Gesetz auf den Weg gebracht, welche den Verbrauchern einen besseren Einblick in die Erzeugung ihres Stroms geben sollte. Ein wichtiger Schritt für mehr Transparenz beim Ökostrom. Zwei Jahre später sind noch wenige Projekte im Produktivbetrieb und noch immer erscheint die Meinung zu bestehen, dass für echte Klimaneutralität …

Transparenz bei Ökostrom Weiterlesen »