Thorsten Zoerner

Seit dem Jahr 2007 beschäftige ich mich mit den Themen Stromnetz und Strommarkt. Parallel dazu entstand ein Blog, um Informationen zu den jeweiligen Themen bereitzustellen. Er ist unter blog.stromhaltig.de zu finden. Über das Thema Energiewirtschaft habe ich bislang drei Bücher veröffentlicht. In meinem 2014 erschienenen Buch zum Hybridstrommarkt beschreibe ich ein Marktdesign, das in Deutschland in das Gesetzespaket Strommarkt 2.0 aufgenommen wurde. Hierbei werden zwei Technologien des Strombezugs vereint: der Hausanschluss mit Bezug bei einem klassischen Stromanbieter und einen alternativen Bezug von erneuerbaren Energien. Die wirtschaftlichen Vorteile für ein solches Marktdesign sind erwiesen. Auch die Digitalisierung beeinflusst die Energiewirtschaft von morgen. Daher habe ich mich intensiv mit dem Thema Blockchain Technologie befasst. Blockchain ist eine Technologie, die den Austausch und die Dokumentation von Daten vereinfachen kann. Daher kann diese Technologie mithilfe der digitalen Möglichkeiten das heutige Energiesystem revolutionieren. Denn damit ist eine automatische Abgleichung von Energieerzeugung und Energieverbrauch möglich. Um zukünftige Herausforderungen und Chancen mitgestalten zu können, habe ich 2017 die Firma STROMDAO gegründet. Dort bin ich Geschäftsführer und möchte dafür sorgen, dass mithilfe der Blockchain Technologie und dem Hybridstrommarkt eine digitale Infrastruktur für die Energiewirtschaft der Zukunft aufgebaut wird. Der STROMDAO Mechanismus zur Konsensfindung für den Energiemarkt unterstützt dabei die Marktkommunikation aller beteiligten Akteure.

Ökostrom kostenlos CO2 neutral stellen – so geht es mit einem Discovergy Zähler

Im Vergleich zu konventionellen Stromtarifen, haben Ökostromtarife bereits eine sehr gute Klimabilanz, jedoch liegt diese nicht bei 0g Kohlendioxid. Das fehlende Bisschen zu einem CO2 neutralen Strombezug kann mithilfe der CO2-Offset API erreicht werden. Nutzt man diesen Dienst im Rahmen des kostenlosen Kontingentes bei RapidAPI, so zahlt man faktisch nichts für die Stilllegung des Treibhausgases, …

Ökostrom kostenlos CO2 neutral stellen – so geht es mit einem Discovergy Zähler Weiterlesen »

Ökostrom und SmartMeter ohne Aufpreis dazu. Warum?

Im August haben wir bei Corrently eine Aktion für maximal 10.000 Kunden gestartet, bei der Stromkunden quasi gratis einen SmartMeter (intelligenten Stromzähler) erhalten. Die große Frage ist, warum? SmartMeter gelten als teuer, sie würden nichts bringen und als Zwang. Genau diese Ansichten wollen wir mit Corrently ändern und zeigen, dass es auch anders geht. Im …

Ökostrom und SmartMeter ohne Aufpreis dazu. Warum? Weiterlesen »

Stromkosten in Deutschland – Bund bekommt mehr als Erzeuger

Das der Bundeshauhalt einnahmen hat, ist wichtig, damit unser gesellschaftliches Leben funktioniert. Wie hoch diese Einnahmen sind, ist jedoch verblüffend und kann jetzt in einer Stromkostenanalyse bis ins Detail untersucht werden. So erfährt man, dass bei einem durchschnittlichen Haushalt die Gemeinde etwa 31€ pro Jahr mitverdient. Der Erzeuger (Einspeiser) des Stroms bekommt hingegen mehr als …

Stromkosten in Deutschland – Bund bekommt mehr als Erzeuger Weiterlesen »

Casa Corrently sorgt mit OpenEMS-Schnittstelle für Durchblick im Grünstrommanagement

Casa Corrently ist die materialisierte Visualisierung großer Zusammenhänge in kleinen Netzen. Wer in Zukunft wissen will, wie sein Durchschnittspreis pro Kilowattstunde zu einer bestimmten Tageszeit, Stunde oder Minute aussieht, kann Casa Corrently nutzen. Eine Zahl– 100 % Transparenz Die auf OpenEMS basierende Software leistet Großes: Sie führt alle Daten von Erzeugern, Speichern, Lieferanten und Verbrauchern …

Casa Corrently sorgt mit OpenEMS-Schnittstelle für Durchblick im Grünstrommanagement Weiterlesen »

Fridays For Future protestiert gegen RWE Aktienkauf der Stadtwerke Krefeld und bittet STROMDAO-Chef um Hilfe

Die Stadtwerke Krefeld AG argumentiert, dass nach dem Verkauf aller erneuerbarer Energieerzeugung der E.ON an die RWE der Konzern zum viertgrößten Erzeuger erneuerbarer Energien weltweit geworden ist. Deshalb sei es gut, in RWE Aktien zu investieren, um die Energiewende voranzubringen. Fridays for Future fragt, warum die 2,4 Millionen Euro nicht in regionale erneuerbare Energieerzeugung investiert worden ist. …

Fridays For Future protestiert gegen RWE Aktienkauf der Stadtwerke Krefeld und bittet STROMDAO-Chef um Hilfe Weiterlesen »