Störfall im AKW Paksi am 11.05.2020

Am Montag kam es nach Angaben des Betreibers zu einem ernsten Störfall im Block 4 des Kernkraftwerks Paks am Balaton. In Folge eines Ausfalls der elektrischen Systeme musste der Block abgeschaltet werden. Zu einem Austritt von radioaktivem Material oder einer Kernschmelze kam es nicht, so der Betreiber MVM.

Bereits im März hatte das Unternehmen eine fast identische Meldung veröffentlichen müssen, nachdem es in Block 2 des Kraftwerkes einen Zwischenfall gegeben hatte. Der kommerzielle Betrieb dieser beiden Kraftwerksblöcke ist bis in die zweite Hälfte der 2030er Jahre geplant.

Das Kernkraftwerk Paks befindet sich etwa 150 Kilometer süd-östlich von Wien. Der erste Block ging 1983 an das Stromnetz. Der heutige Betreiber MVM Gruppe ist ein staatliches Unternehmen, welches eine marktbeherrschende Stellung im Bereich Stromerzeugung und -verteilung in Ungarn innehat.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.