Investment-Case Stromnetz – Bereits ein Alarmsignal?

„Insgesamt gelten deutsche Stromnetze als attraktive Investments, da die Renditen durch die Bundesnetzagentur staatlich reguliert sind und daher als sichere Einkommensquelle gelten.“ (Zeit Online)

Mit steigenden Netzentgelten auf der Stromrechnung sind es vor allem die Stromkunden, die das Investorenglück versüßen.  Kaum Risiko und trotzdem satte Rendite, lockte den chinesischen Megakonzern bereits an. Der Turboboost wurde noch nicht gezündet, denn eine GroKo muss sich auf die Forderungen der Verbände einlassen, die in ähnliche Richtung gehen:

Deutschland muss den Netzausbau forcieren, und der Bedarf an gesicherter Leistung wird möglicherweise noch einmal deutlich steigen. (Andreas Kuhlmann, DENA)

blog.stromhaltig fragt Dich als Bürger:

Ist es nicht bereits ein Alarmsignal, dass die Stromnetz-Infrastruktur ein Investment Case ist?

Wie ist Deine Meinung?

Diesen Beitrag offline lesen
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.