Hybridstrommarkt – Make it real

Es sind nur noch wenige Monate, bis die ersten Teilnehmer den Hybridstrommarkt betreten. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren die digitale Infrastruktur der STROMDAO für die Marktprozesse fertig zu machen.

Schauen wir zurück in das Jahr 2015…

Wie kann ich den Strom beziehen, der aus dem Windrad kommt, in das ich investiert habe?

Es existiert ein Vertragsverhältnis zwischen dem Windrad und der Entnahmestelle. In der Blockchain ist dieser Vertrag hinterlegt und sorgt dafür, dass der sogenannte Dispatch für alle anderen Marktteilnehmer transparent erfolgt.

Was wird als Vorstufe benötigt?

Im Übergang zwischen dem bestehenden Energy-Only-Markt und dem Hybridstrommarkt, wird eine Brücke benötigt. Bislang ist Erzeugern und Verbrauchern nur die Bepreisung der Kilo-Watt-Stunden bekannt, zukünftig entfällt diese, woran man sich zunächst gewöhnen muss.

Welche Freiheit bekommt der Stromkunde?

Stromkunde und Stromerzeuger werden im Hybridstrommarkt direkt miteinander verbunden. Dies wird erreicht, dass die Marktregeln lediglich sicherstellen, dass jeder nur berechtigten  Strom einspeist oder verbraucht. Voraussetzung hierfür ist ein Stromhandel für Jedermann, wie er bereits erfolgreich implementiert wurde.

 

Diesen Beitrag offline lesen
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.