Elektroauto-Prämie – BaFA Chef schlägt Umwidmung vor

Nachdem nur ein geringer Teil des Fördertopfs für die E-Mobilität ausgenutzt wurde macht der zuständige Chef Obersteller des Bundesamtes für Ausfuhrkontrolle den Vorschlag einer Umwidmung. Stromhaltig erlaubt sich, den Vorschlag aufzugreifen und auch den Bürgern zugänglich zu machen. Eine direkte Förderung der Netzdienlichkeit beim Laden mit Autostrom würde viel bringen.

„Die neue Bundesregierung könnte einen Teil des Budgets umwidmen und für die Förderung privater Ladeinfrastruktur bereitstellen. Diese Unterstützung könnte beispielsweise von Handwerkern, Hotelbetrieben oder Wohnanlagen genutzt werden“, so der Vorschlag von Obersteller. (Quelle Ecomento / Pressemeldung des BaFA)

Beim Bild dieses Beitrags zahlt eine private Ladeinfrastruktur. Um genau zu sein, die Wallbox in der Casa Stromhaltig. Wenn ein Nachbar  klingelt, dann darf er sein Elektroauto laden – einige haben sogar die PIN Nummer für das Garagentor. Nach der Definition von Obersteller würde dieser Ladepunkt keine Unterstützung bekommen.

Netzdienlichkeit mit dem Elektroauto fördern

Die meisten Stromtarife, die man in privaten Immobilien heute hat, kennen Autos als Großverbraucher nicht. Wie Manuel bereits in seiner Weihnachtsgeschichte schreibt,  müssen Stromanbieter ziemlich tricksen, um aus „normalem“ Strom ein günstigeres Produkt für Autos zu machen.

Die STROMDAO kommt in ihrem Tarif bislang auf ein Maximum von 5 Cent Prämie, wenn die Kunden ihr Auto zu Zeiten laden, wo sie dem Stromnetz am meisten nutzen:

Um die Kosten und den Aufwand für den Ausbau der Stromnetze und für die Bürger so gering wie möglich zu gestalten, setzt STROMDAO konsequent auf Digitalisierung. Ein wichtiger Baustein für eine nachhaltige Integration erneuerbarer Energien ist eine netzdienliche Nutzung der Stromversorgung. Diese gilt es so transparent und anwendbar zu gestalten, dass es für jeden Bürger möglich ist, Strom intelligent und zielgerichtet zu nutzen. Aus diesem Grund gewährt STROMDAO ihren Kunden im Rahmen von Sondertarifen eine Prämie für Netzdienlichkeit

Gegenvorschlag für das BaFA

Die Prämie für die Elektromobilität wird auf netzdienliches Laden ausgeweitet. Die Förderung sorgt dafür, dass die 5 Cent Prämie verdoppelt wird. Der Vorteil, man würde einen nachhaltigen Nutzen schaffen und viele Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Notiz an mich selbst: Gleich mal eine Mail an die BaFA schreiben…

Diesen Beitrag offline lesen
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.