Batteriespeicher und Digitalisierung ermöglichen neue Chancen für den direkten Verbrauch von Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Eine aktuelle Marktstudie von Büro F in Zusammenarbeit mit l°energy beleuchtet die aktuelle Dynamik im Bereich der dezentralen Energiewende.


Es hat sich mittlerweile rumgesprochen: die Preise für Homespeicher sinken um rund 18% pro Jahr. So entwickelt sich die Kombination aus einer Photovoltaikanlage mit einem Batteriespeicher zur unschlagbaren Alternative zum Steckdosenstrom. Hinzu kommt: durch die digitale Verknüpfung dezentraler Erzeuger und Speichereinheiten können wichtige Beiträge zur Flexibilisierung des Stromsystems geleistet werden und neue Geschäftsmodelle entstehen. Stephan Franz, Inhaber des Büro F unterstreicht: „Die Auswirkungen von Speicherparität und Digitalisierung auf die Stromwirtschaft werden immens sein – statt zentraler Strukturen gilt in Zukunft PV+Speicher+Blockchain=Utility in a Box“. Doch wer verdient an der Energieversorgung der Zukunft? Welche sind die Geschäftschancen der Zukunft? Diese Fragen werden in der aktuellen Marktstudie „Batteries, Bits and Business“ beantwortet.

Die neuen Stromtarife der Speicherhersteller zeigen den Weg, ob Prosuming, Community, Pool, Cloud oder Flatrate & Co. Im Fokus steht immer mehr der Kunde und seine Stromversorgung. Stephan Franz betont: „Die Debatte um den direkten Handel mit Erneuerbaren-Strom hat durch die Verbreitung der Blockchain-Technologie interessante Impulse bekommen. Doch schon jetzt gibt es smarte Möglichkeiten zur Versorgung mit Erneuerbaren: Aggregatoren bündeln Kleinanlagen und smarte Zähler ermöglichen die Einbindung von Prosumern ins Stromsystem. Hier werden gerade sehr interessante und wegweisende Geschäftsmodelle umgesetzt.“ Die Studie stellt des Weiteren den aktuellen Stand im Mieter- und Regionalstrommarkt in Deutschland dar. „Digitalisierung und Batterien sind die Treiber bei der Etablierung der Vorort-Vermarktung. Innovative Unternehmen positionieren sich mit neuen Angeboten und sind damit Wegbereiter bei der Entwicklung des Direktstrom-Marktes“, ergänzt Co-Autor Fabian Zuber von l°energy.
Die Studie gibt umfassende Marktübersichten zu den folgenden Themen:

Batteriespeicher

Im Jahr 2016 haben die Märkte für Lithium Heimspeicher und Großspeicher in Deutschland deutlich an Dynamik gewonnen. Die aktuelle Marktstudie gibt einen Überblick über Technologien, Lieferanten, Geschäftsmodelle und Preise für Lithiumspeichersysteme in Deutschland. Nachvollziehbare Prognosen zu Preisen, verkauften Einheiten und nutzbarer Speicherkapazität vervollständigt das Kapitel zu Batteriespeichern.

Digitalisierung

Die Aggregation kleinerer PV- und Windkraftanlagen in virtuellen Kraftwerken ist seit vielen Jahren erprobt. Eine vollständige Liste der Softwareanbieter für die Leitwarte virtueller Kraftwerker in Deutschland inkl. Referenzprojekten und Angaben zum Portfolio ist Teil der Marktstudie. Etwas neuer ist die Debatte um direkten Peer-to-Peer-Handel durch die Blockchaintechnologie. Die Studie gibt einen Einblick zu aktuellen Akteuren und Initiativen im Bereich Blockchain in Deutschland.

Geschäftsmodelle für die Direktversorgung

Der Verbrauch von Strom aus erneuerbaren Energien-Anlagen mit räumlicher Nähe zum Verbrauch ist das neue Paradigma der Energiewende. Viele Firmen entwickeln und erproben derzeit neue Geschäftsmodelle. Die Studie deckt die jüngsten Entwicklungen ab und präsentiert die Akteure in den folgenden Segmenten:

  • Virtueller Communitystrom und andere Versorgungsansätze der Hersteller von Speichersystemen („Prosumer Pooling“)
  • Direktversorgung für Mehrfamilienhäuser („Mieterstrom“)
  • Stromtarife mit einem Anteil regional erzeugter Energie („Regionalstrom“)

In der Marktstudie „Batteries, Bits and Business“ beschreiben die Autoren die neuesten Trends der Energiewende in Deutschland – zum ersten Mal auf englischer Sprache. Mehr Informationen auf: www.burof.de. Für Leser des blog.stromhaltig gibt es bis zum 31.01.2017 einen Rabatt von 20% auf die Marktstudie (392€ zzgl. USt., statt 490€ zzgl. USt.). Bestellung unter [email protected], Betreff „Stromhaltig“.

Den Beitrag "Marktstudie: Blockchain & Co. eröffnen neue Geschäftsfelder im Strommarkt offline Lesen:

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt