Auf den Tag genau vor 5 Jahren hat die sogenannte Energiewende dank der Deutschen Angst eine neue Hochblüte erfahren. Der GAU im japanischen Atomreaktor Fukushima Daiichi sorgte für den Ausstieg aus dem Ausstieg und einen Regierungswechsel in Baden-Württemberg. Japan hat mittlerweile die Reaktoren wieder zurück ans Netz gebracht und Deutschland? Viel gestritten, viel gezahlt – nichts erreicht.

Die Geschichte der Energiewende in Deutschland in der Ära nach dem 11. März 2011 kann vollständig ohne Windkraft und Solarenergie erzählt werden. Die Atommeiler in Deutschland wurden überkompensiert durch Braunkohlestrom und da die Deutschen immer weniger elektrische Energie benötigen, ist ein Meer von Überkapazitäten entstanden.

Bereits im ersten Jahr nach der Stilllegung der  ersten Kernkraftwerke is man hierzulande ein Netto-Exporteur für Strom. Die Gefahr, dass zuwenig Strom eingespeist wird hat sich in eine „Frage wohin damit?“ gewandelt. Die Nachbarn mögen dies zum Teil nicht, denn sie fürchten um die Existenz ihrer eigenen Anlagen. Großkraftwerke können, dank einer verfehlten Wirtschafts und Klimapolitik, so günstig betrieben werden, dass wir am Tag mit dem geringsten Energiewende-Strom immer noch 90.168 MWh zuviel Elektronen im Netz haben. An einem Tag eine Strommenge, die den Bürgern einer 30.000 Einwohnerstadt für ein ganzes Jahr reicht.

Selbst wenn es in weiten Teilen von Deutschland keinen Wind gibt, und die Sonne nicht scheint (wie zuletzt am 17.10.2015) sind die konventionellen Kraftwerke nicht ausgelastet.

Auslastung der Kraftwerstypen am 17.10.2015 (=Dunkelflaute)

Energieträger Volllast Tatsächlich Auslastung
Biomasse 166.332MWh 80.309MWh 48%
Braunkohle 500.162MWh 348.004MWh 70%
Erdgas 564.912MWh 66.924MWh 12%
Steinkohle 616.002MWh 348.004MWh 56%
Laufwasser 97.404MWh 66.924MWh 69%
Atomkraft 259.032MWh 160.617MWh 62%

In der Zeit nach Fukushima hat man lediglich eines erfolgreich geschafft: Die Vertreter der sogenannten „Erneuerbaren“ haben soviel verdient, dass sie jetzt mundtot sind.

Das Grundübel, eine deutliche Überkapazität wurde hindes nicht angegangen. Der Markt, der es richten sollte wird frühstens in einem Jahr reformiert sein, doch es zeichnet sich jetzt bereits ab, dass BDEW und Co. alles daran setzen einen goldenen Bestandsschutz für Kraftwerke zu bekommen, die hier keiner braucht.

(Beitragsbild: [email protected] – CC BY)

Den Beitrag "Kommentar: Wir feiern 5 Jahre erfolgreiche Volksverdummung offline Lesen:
Veröffentlicht unter Lobby.

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt