Gerade im Fahrwasser der Weltkimakonferenz in Paris tummeln sich etliche Meldungen und Forderungen zur Zukunft der Kohleverstromung im Netz. So hat die Lobby-Gruppe Agora-Energiewende erfolgreich ihre Meinung bei Energiezukunft platzieren  können. Ein knackiges „Nur Stilllegung hilft“  deutet auf eine entschlossene Position und Kampfeswillen hin. Bereits in vorauseilendem Gehorsam – oder aus Angst vor den Polit-PR-Unternehmen wie Agora- hatte  Großbritannien einen Tag vorher die Abschaffung der Kohlekraftwerke gemeldet.

Wo ist das Kleingedruckte zu finden?

Die Frankfurter Allgemeine berichtet:

„Für eine fortschrittliche Volkswirtschaft wie das Vereinigte Königreich kann es nicht befriedigend sein, von schmutzigen, kohlendioxidintensiven, fünfzig Jahre alten Kohlekraftwerken abhängig zu sein“, sagte Rudd in einer Rede in London. Stattdessen benötige das Land eine „Energieinfrastruktur, die fit für das 21. Jahrhundert ist“.

Die vollständige Rede von Amber Rudd findet sich auf den Seiten von GOV.UK. Darin enthalten auch die Motivation und die Einschränkungen, die man in den Deutschen Medien leider vergessen hat:

„If we take this step, we will be one of the first developed countries to deliver on a commitment to take coal off the system.

But let me be clear, we’ll only proceed if we’re confident that the shift to new gas can be achieved within these timescales.“

Der Umstieg auf Erdgas anstelle von Kohlestrom paraphrasiert man bei der FAZ mit einem sehr netten Zitat:

„Kohle durch Atomstrom und Gasturbinen zu ersetzen, sei so, als beschließe ein Alkoholiker statt zwei Flaschen Whisky nun zwei Flaschen Portwein am Tag zu trinken, sagte ein Sprecher von Friends of the Earth.  „

Und Deutschland?

Das Memorandum Braunkohle ignoriert, die Klimareserve installiert und wie schreibt ein Kommentator von blog.stromhaltig:

Vattenfall nimmt heute offiziell Moorburg in Betrieb, die Abschreibung betraegt bereits 1 Milliarde Euros.
Fuer € 3 Milliarden gebaut und jetzt Wertberichtigt auf € 2 Milliarden.

Zur Inbetriebnahme werden gestern sehr erfreuliche Schadstoffausstoesse gemeldet : Null !

Block A : http://corporate.vattenfall.de/site-assistance/luftdaten-block-a/
Block B : http://corporate.vattenfall.de/site-assistance/luftdaten-block-b/

Moorburg, da war doch was

Beitragsbild: Richard Croft [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Den Beitrag "Die UK-Story zum Kohleausstieg offline Lesen:

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt