„Die Bundesregierung wird ihre wichtigste Absicht mit der Energiewende nicht erreichen“ wetzelt es in der Welt. Bezugnehmend auf den halbjährlich erscheinenden Energiewendeindex von McKinsey  wird alles in Frage gestellt, was in Frage gestellt werden kann. Die Bloggerin Kirsten Best-Werbunat wird als Ansprechpartnerin genannt – unreflektiert bleibt, welches Interesse eine Management-Beratung hat eine Bewertung herauszugeben. Vielleicht, weil man Beratung bei Schwachstellen braucht und nicht wenn alles rund läuft.

Der Welt-Experte kommentiert „Für die Bundesregierung ist der neue Index-Wert peinlich“. Vielleicht braucht die Welt und die Bundesregierung etwas Beratung von den Bürgern.

Mit der Stimme bei Wahlen gibt jeder Bürger sein Mandat zur Entwicklung und Weiterentwicklung der Energiewende weiter. Es dürfte unbestritten sein, dass bei fast 30% Strom aus Erneuerbaren Energieträgern bereits einiges erreicht ist. Der Atomausstieg scheint voran zu gehen, aber dennoch ist noch immer Sand im Getriebe.

Die Bundesregierung soll den Sand wegkehren. Wo soll zuerst geputzt werden?

 [poll id=“3″]

An dieser Stelle auch noch einmal den Hinweis auf die laufende Petition beim Deutschen Bundestag zum Thema Beteiligung der Bürger beim Strommarkt.

Den Beitrag "Was ist Ihr persönliches Ziel für die Energiewende? offline Lesen:
Veröffentlicht unter Lobby.

7 Gedanken zu “Was ist Ihr persönliches Ziel für die Energiewende?

  1. Hier kommt nur eine leere Seite nach dem Klick auf den Vote Button.
    Ich denke, die Versorgungssicherheit sollte an erster Stelle stehen. Bei aller Euphorie für Windkraftanlagen sind diese sicher ein wichtiger Part im Energiemix. Es wäre aber niemanden geholfen, wenn bei Flaute denn mal die Lichter ausgehen.

    Antworten

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt