Kosten für Energiewende bereits heute deutlich unter den Kosten für konventionelle Energie

Das Institut für Deutsche Wirtschaft meldete am Montag im Handelsblatt, dass die Energiewende zum aktuellen Stand jährlich etwa 28 Milliarden Euro kostet. Per 25.08.2015 zahlten die Deutschen Bürger bereits über 60 Milliarden Euro an Brennstoffkosten. Bis zum Jahresende werden die Importkosten für Brennstoffe bei über 90 Milliarden Euro liegen. Im Staatsdefizit können weitere 611 Milliarden Euro der zurückliegenden Förderung von Steinkohle, Braunkohle und Atomenergie zugerechnet werden, welche den Schuldenstand in Deutschland belastet. Bereits von Beginn der Energiewende in den frühen 2000er Jahren hatte man die Finanzierung so gestaltet, dass der Staatshaushalt davon unberührt bleibt. Die laufenden Kosten werden durch die laufenden Einnahmen gedeckt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen