Meldung des Deutschen Bundestages

Berlin: (hib/MIK) Die Bundesregierung hat in ihrer Antwort (18/5551) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/5187) die Unternehmen zusammengestellt, die 2013 Strompreiskompensation erhalten haben. Die insgesamt 340 Unternehmen hätten die Kompensation für die Produktion von beihilfefähigen Produkten in insgesamt 971 Anlagen erhalten, heißt es. Davon hätten 476 Anlagen auch eine kostenlose Zuteilung im Rahmen des europäischen Emissionshandels erhalten

Branche (SPK) Gesamtstrommenge [TWh] Beihilfesumme 2013 [Euro]
Bekleidung 0,07 294.916,01
Chemische Industrie 24,45 122.165.131,67
Eisen und Stahl 15,23 77.099.818,67
Nichteisenmetalle 10,16 51.446.168,77
Papier 12,49 63.186.857,89
Gesamt 62,40 314.192.893,01
Den Beitrag "Sponsoring beim Strompreis 2013 offline Lesen:
Veröffentlicht unter Lobby.

3 Gedanken zu “Sponsoring beim Strompreis 2013

  1. Betrachtet man die in der verlinkten Antwort aufgeführten Unternehmen, kommen einem die Tränen in die Augen, wie schlecht es um die deutschen Unternehmen stehen muss, von Salzgitter über Thyssen-Krupp bis hin zur BASF … bis auf ein paar Banken und Versicherungen (die andere Hilfspakete bekamen) sind ja eigentlich alle mit dabei.

    Noch viel mehr sorgen um Deutschland muss man sich allerdings wegen des Bildungsnotstands machen. Mit Blick auf die kleinen Tochterunternehmen ausländischer Konzerne wie Total, Shell oder ArcelorMittal, ist es kaum zu fassen, dass diese Tochtergesellschaften hier den Strom nicht mehr zahlen können, weil es in Deutschland viel zu wenige Patentanmeldungen gibt und daher das ganze KnowHow für teuer Geld im Ausland lizensiert werden muss.

    Hoffnung macht eigentlich nur … ich zitiere …
    „Insgesamt haben 358 Unternehmen einen Antrag gestellt. Komplett abgelehnt
    wurden hiervon 18 Anträge.“
    … dass eigentlich keiner (~0,5%) der einen Antrag stellt im Stich gelassen wird.

    Antworten

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt