Störfall im Kraftwerk Boxberg – 7.6.2015

Am Sonntag den 7.6.2015 kam es zu zwei ungeplanten Nichtverfügbarkeiten beim Kraftwerk Boxberg. Das Baunkohlekraftwerk mit einer einer elektrischen Leistung von 2575 MW stammt noch aus DDR-Beständen und wird aktuell durch die Vattenfall Europe Generation AG betrieben. Erbaut wurde das Kraftwerk in den 1970er Jahren.

Für den Block R wird von 11:22 bis 21:25 Uhr eine Minderleistung von 641 MW gemeldet. Für den Block N wurde von 18:03  bis 22:59 Uhr eine Minderleistung von 499 MW gemeldet. Vergleicht man diese Werte mit den Betreiberdaten, so kann man von einem nahezu Totalausfall sprechen. In der Überlappenden Zeit 18:03 bis 21:25 fehlten  1140 MW elektrische Energie.

Im Winter 1987 löste eine technische Störung im Betrieb eine der größten Stromkrisen der DDR aus. Damals waren 1000MW ausgefallen. Der Staatsrat  veranlasste Ermittlungen, da zunächst ein Sabotageakt vermutet wurde.

Beide Kraftwerksblöcke sind nach Angaben des Betreibers wieder vollständig am Netz. Eine Anfrage über Hintergründe wurde an die Pressestelle von Vattenfall gestellt.

(Beitragsbild: Bundesarchiv, Bild 183-1990-0629-013 / CC-BY-SA [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons)

Diesen Beitrag offline lesen
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Eine Antwort auf „Störfall im Kraftwerk Boxberg – 7.6.2015“

  1. Die Blöcke in Boxberg stammen nur teilweise aus DDR-Zeiten. Der hier u.a. erwähnte Block R ist neu, er ging 2012 ans Netz.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.