Strompanne von Hannover parallel zu Kraftwerksausfall

Am Mittwoch den 29.04.2015 kam es kurz vor 17:00 Uhr zu einer Beeinträchtigung der Versorgungssicherheit im Stromnetz um Hannover. Wie die Neue-Presse mitteilt, war vom Ausfall auch der Bahnverkehr betroffen. Etliche Personen mussten aus stehengebliebenen Fahrstühlen befreit werden.

Tennet-Sprecherin Ulrike Hörchens bestätigte den Vorfall: „In unserem Umspannwerk in Wahle kam es zu Ausfällen, das hat zu Spannungsabfällen geführt.“ Nach etwa einer Stunde war das Problem behoben, nach den Ursachen werde geforscht.

Tennet ist der Übetragungsnetzbetreiber, an dessen Netz auch das Kraftwerk Mehrum angeschlossen ist. Das Steinkohlekraftwerk befindet sich etwa auf halben Wege zwischen Hannover und Braunschweig und meldet für 16:59 eine ungeplante Nichtverfügbarkeit von 240 MW im Block 3, der einzige noch in Betrieb befindliche Kraftwerksblock der 1979 erbauten Anlage.

Geht es nach dem Willen des BDEW und den VKU, so sollen Kraftwerke – wie das in Mehrum – zukünftig eine Kapazitätsprämie erhalten über den sogenannten Dezenentralen-Leistungsmarkt. Die Pläne sehen vor, dass dies über sogenannte Versorgungs-Sicherheits-Nachweise finanziert wird, die von den Stromkunden zusätzlich zu bezahlen sind.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen