Kreativität gefragt: Strommarkt Modell in 140 Zeichen

„Ganz ehrlich, hab ich nicht verstanden.“ sagt Xanthippe im Video zum Hybridstrommarkt. Es ist ein sehr komplexes Thema, welches daher in den Meisten Medien nur übernommen, aber nicht diskutiert wird. Nach  dem Kommentar von Fritz Binder-Krieglstein auf der Webseite des Modells, kam die Idee nach etwas Kreativität zu fragen. Kann man den Hybridstrommarkt einfach beschreiben? Wer hat eine Idee?  Reichen 140 Zeichen?

Es würde mich freuen, wenn einige Beschreibungsversuche eingehen würden. Von einem Leser ist mir bekannt, dass er eine schöne Zeichnung auf Papier angefertigt hatte – vielleicht ist dies der Königsweg?

Die kürzeste  – aber wenig ansprechende – Beschreibung, die mir bislang eingefallen ist lautet:

„Der Hybridstrommarkt ist klassischer Strombezug (KWh) kombiniert mit zeitsynchroner Verrechnung der Erzeugung aus gemieteten Anlagen.“ (jetzt twittern)

Das geht mit Sicherheit besser! Daher hier als Kommentar im Blog oder auf Twitter bis Samstag 28.02.2015 einen Gegenvorschlag machen. Gerne dürfen Zeichnungen, Diagramme, Videos (?) mit verlinkt werden!

Diesen Beitrag offline lesen
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Eine Antwort auf „Kreativität gefragt: Strommarkt Modell in 140 Zeichen“

  1. In Analagie zu einschlägig bekannten Finanzprodukten:
    PDS, Power-Default-Swap, Stromausfallversicherung.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.