Belassen wir es mal bei einer Kurzmeldung, denn Messen haben etwas surreales.

Der gemeinsame Feind ist die Politik. Der Stromkunde – verbannt hinter einem Zähler, bei dem das größte Problem die Integration in die Abrechnungssysteme ist. Was für eine Datenflut, wenn man in Zukunft nicht mehr Ablesekarten verarbeiten muss, sondern einmal im Jahr per HAM,WAN,LAN,SAN und natürlich Brückenweg-Technik einen Zählerstand bekommt. Der Irrglaube, wenn man nur lang genug die Messtechnik in Geschäftsprozesse verpackt, wird sich auch eine Integration in die Wertschöpfungskette finden lassen. Handelt der Bilanzkreismanager schuldhaft im Sinne der Nachhaltigkeit für den Kunden, dann springt ihm der Energy-Consultant zur Hilfe und kassiert per Forderungsmanagement den Kunden ab.

Ein Video zum Tage auf der E-World Energy & Water 2015.

Den Beitrag "Feedback E-World Energy & Water - Tag 1 offline Lesen:

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt