gaensebratenspitze

Da ist sie gewesen! Die Gänsebratenspitze 2014 brachte am 1. Weihnachtsfeiertag zwischen 11:45 und 12:15 Uhr das Stromnetz etwas aus dem Takt. Nicht beängstigend, aber zumindest sichtbar auf der Moving-Average Anzeige der Netzfrequenz.

Bei Netzfrequenz.info wird man nach den Feiertagen eine detaillierte Analyse finden. Von Saurugg erhält man einen Ausblick auf für die kommenden Tage und ein Zitat, welches einige Opportunitäts-Nutzer auf den Plan rufen dürfte:

Negativpreise sind nicht nur für den Markt ein Problem, sondern führen auch zu einer zusätzlichen Belastung der Infrastruktur, da es zu großräumigen Lastflüssen kommt. Wird das für die Infrastruktur zu gefährlich, erfolgen sogenannte Intradaystopps im Stromhandel.

Und damit sind wir wieder beim Thema Marktdesign….

Den Beitrag "Gänsebratenspitze 2014 offline Lesen:

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt