Der Deutsche Sparkassen und Giroverband (DSGV) sammelt die besten Ideen von Privatpersonen zu Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Bis Ende Mai können Vorschläge eingereicht werden, die dann auf der Kampagnen-Webseite  vorgestellt und zur Diskussion stehen.

Die Energiewende fängt zu Hause an.  Jenseits der politischen Debatte rund um das Thema muss Deutschland  bis zum Jahr 2050 die Hälfte der Energie einsparen. Dies kann nur gelingen, wenn jeder Einzelne in seinem Lebensumfeld seinen Beitrag dazu leistet. (DSGV)

Blog.stromhaltig wird den Grünstromindex und die dazugehörige Anwendung vorschlagen. Wissend, dass es nicht direkt um das Sparen von Energie geht, sondern um den bewussteren Verbrauch.

gsi_bildBewerbungstext

Möchte man die Menge des verfügbaren Stroms bestimmen, dann muss man heute die Wetterkarte anschauen. Die Integration von Wind- und Sonnenenergie in die Stromversorgung bringt eine schwankende Verfügbarkeit.  Der Stromkunde bekommt davon bislang nichts mit, was dazu führt dass der Verbrauch – und damit der Bedarf – nicht dem Aufwand angepasst werden kann.

Der Grünstromindex gibt einen Indikator für die kommenden 24 Stunden, wie hoch die Verfügbarkeit von Strom aus wetterabhängigen Anlagen in Deutschland ist. Nach Angabe der Postleitzahl wird der Erzeugungsmix im Umland berechnet und mit dem Verbrauch verglichen. Ein niedriger Wert bedeutet, dass wenig Strom aus Wind-, Wasser- und Solaranlagen vorhanden ist – ein hoher Wert deutet auf einen besonders hohen Anteil hin.

Durch den Grünstromindex können verschiebbare Verbräuche wie Wärmepumpen, E-Mobile und einige Haushaltsgeräte auf das Dargebot abgestimmt werden. Für jeden Postleitzahlenbereich wird eine individuelle Vorhersage gemacht, so dass grundsätzlich der Bedarf an teuren Überlandleitungen reduziert wird.

Lokal handel mit dem Grünstromindex – am besten selbst testen unter http://mix.stromhaltig.de/gsi/.

Den Beitrag "Blog.Stromhaltig bewirbt sich beim Energiewendepreis 2014 offline Lesen:

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt