Golfstrom versiegt – Blackout in Wolfsburg

VW Werk in Wolfsburg
VW Werk in Wolfsburg

Manche Beiträge schreibt man wirklich nur, weil das Wortspiel zu schön ist….

Nach Meldung des Fachmagazins für Blackout-Berichterstattung „Bild“, kam es am letzten Samstag gegen 09:00 Uhr zu einem Stromausfall:

An dieser Stelle habe es gegen 9 Uhr eine „Schutzauslösung der Längskupplung” gegeben, in deren Folge vier Generatoren ausfielen. Warum dieser Sicherheitsmechanismus auslöste, sei bisher unklar. Darum bleibt es vorerst Spekulation, ob die Gründe im VW-Werk selber zu suchen sind oder im Netz außerhalb.

Spannend wird die Sache erst, wenn man sich die Daten der Transparenz-Plattform EEX für den letzten Samstag anschaut.

Welcher Ausfall ist der in Wolfsburg?

Erzeugung aus Datum Beginn Datum Ende Leistungeinschränkung (MW) Grund der Nichtbeanspruchbarkeit Aktualisierung
Steinkohle 08.03.2014, 18:30 08.03.2014, 22:45 340.0 Other 09.03.2014, 00:16
Braunkohle 08.03.2014, 09:59 08.03.2014, 11:59 299.0 Failure 08.03.2014, 11:53
Steinkohle 08.03.2014, 06:15 08.03.2014, 07:30 450.0 Other 08.03.2014, 07:24
Gas 05.03.2014, 12:30 01.04.2015, 01:30 400.0 Other 05.03.2014, 14:32

Vielleicht hilft ein Blick in die Kraftwerksliste der Bundesnetzagentur?

In der Kraftwerksliste findet man nach dem Setzen eines Filters auf die Volkswagenstadt Wolfsburg:

Kraftwerksblock Baujahr Status Primär Energieträger Sekundär
Generator A (61.5 MW) 2000 in Betrieb Mehrere Energieträger Steinkohle Erdgas, Mineralöl Steinkohle
Generator B
(61.5 MW)
2000 in Betrieb Mehrere Energieträger Steinkohle Erdgas, Mineralöl Steinkohle
Block 1
(138.5 MW)
1985 in Betrieb Steinkohle Steinkohle
Block 2
(138.5 MW)
1985 in Betrieb Steinkohle Steinkohle

Von den „Nichtbeanspruchbar“ Zeiten der EEX müsste es sich eigentlich um ein Braunkohlekraftwerk handeln, da die am ehesten mit der Meldung der Bild-Zeitung zusammenpassen. Das VW-Kraftwerk hat viele Energieträger – aber keine Braunkohle.

Jetzt muss man dazu sagen, dass die Statistik der EEX lediglich Kraftwerksblöcke > 100 MW beinhaltet. Zwar kommt das Werksnetz bei Volkswagen auf einen höheren Gesamtwert – lediglich Block 1/2 erreichen diesen Schwellwert.

Laut dem Fachmagazin konnten ca. 100 Fahrzeuge des Typs Golf weniger vom Band rollen, als geplant. Etwa 50.000 Haushalte waren ebenfalls durch den Ausfall betroffen, was für sich ein spannender Fakt ist, denn es deutet auf eine Verletzung des „n-1“ Kriteriums hin.

In eigener Sache sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass der Ausfall ursprünglich durch einen Leser von blog.stromhaltig in Folge des Beitrages Störfall Strom gemeldet wurde.

Diesen Beitrag offline lesen
Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Veröffentlicht von Thorsten Zoerner

Seit dem Jahr 2007 beschäftige ich mich mit den Themen Stromnetz und Strommarkt. Parallel dazu entstand ein Blog, um Informationen zu den jeweiligen Themen bereitzustellen. Er ist unter blog.stromhaltig.de zu finden. Über das Thema Energiewirtschaft habe ich bislang drei Bücher veröffentlicht. In meinem 2014 erschienenen Buch zum Hybridstrommarkt beschreibe ich ein Marktdesign, das in Deutschland in das Gesetzespaket Strommarkt 2.0 aufgenommen wurde. Hierbei werden zwei Technologien des Strombezugs vereint: der Hausanschluss mit Bezug bei einem klassischen Stromanbieter und einen alternativen Bezug von erneuerbaren Energien. Die wirtschaftlichen Vorteile für ein solches Marktdesign sind erwiesen. Auch die Digitalisierung beeinflusst die Energiewirtschaft von morgen. Daher habe ich mich intensiv mit dem Thema Blockchain Technologie befasst. Blockchain ist eine Technologie, die den Austausch und die Dokumentation von Daten vereinfachen kann. Daher kann diese Technologie mithilfe der digitalen Möglichkeiten das heutige Energiesystem revolutionieren. Denn damit ist eine automatische Abgleichung von Energieerzeugung und Energieverbrauch möglich. Um zukünftige Herausforderungen und Chancen mitgestalten zu können, habe ich 2017 die Firma STROMDAO gegründet. Dort bin ich Geschäftsführer und möchte dafür sorgen, dass mithilfe der Blockchain Technologie und dem Hybridstrommarkt eine digitale Infrastruktur für die Energiewirtschaft der Zukunft aufgebaut wird. Der STROMDAO Mechanismus zur Konsensfindung für den Energiemarkt unterstützt dabei die Marktkommunikation aller beteiligten Akteure.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen