Antwort von Dr. Thoralf Kahlert – Vorstand Pumacy Technologies AG
Antwort von Dr. Thoralf Kahlert – Vorstand Pumacy Technologies AG

Welchen Nutzen kann die Energiewirtschaft aus der Produktentwicklung und dem Wissensmanagement ziehen?

In der Energiewirtschaft steht eine weitreichende Umstrukturierung an – ein Viertel der Energieerzeugung wird von der Kernkraft auf andere Energieträger umverteilt. Einher geht die zunehmende Rolle der Erneuerbaren mit der Suche nach intelligenten Lösungen, um die Vielfalt der volatilen dezentralen Erzeuger mit flexiblen Verbrauchsanforderungen zusammenzubringen.

Das kann nur funktionieren, wenn die dahinter stehenden Prozesse sauber aufgesetzt sind. Und es geht auch nicht mehr ohne leistungsfähige Softwarelösungen. Zur Realisierung komplexer Produkte bedarf es Prozesse, damit die Kosten für die Umsetzung auf einem industriellen niedrigen Niveau bleiben. Daten sind für diese Prozesse das Schmiermittel, die heute mehr als früher in die Wertschöpfung integriert werden sollen. Volatile Stromerzeugung aus Wind und Sonne zwingt uns wesentlich flexibler und dynamischer, gerade in festgefahrenen Prozessen, zu werden.

Wir haben uns intensiv mit der Branche auseinander gesetzt. Unsere strukturierte Vorgehensweise bei der Analyse und Optimierung von Prozessen ist die Grundlage, um mit IT-Lösungen einen nachhaltigen Nutzen erwirtschaften zu können. Unser interdisziplinäres Team versteht es, das notwendige Wissen der Experten zu bewahren und an Jüngere oder neue Mitarbeiter zu transferieren und in kundengerechte Software umzusetzen. Andererseits verfügen wir durch unseren Partner Dassault Systèmes über Softwaretechnologien, mit denen die neuen Aufgaben gelöst werden können.

Den Beitrag "13. Dezember 2013 – Energieadvent – Prozesse der Energiewende offline Lesen:

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt