strompreis2014In Vorbereitung zur heutige Live-Kommentierung der Hart Aber Fair Sendung (ARD 21:00 Uhr). Sollte ein Blick auf die Realität geworfen werden.  Was sind Gründe für teuren oder günstigen Strompreis? Sind Öko-Träume tatsächlich teure Träume?

Am vergangenen Freitag hatte blog.stromhaltig seine Leser nach den Begründungen der Anbieter für Änderungen bei den Strompreisen gebeten. Noch bis zum Freitag diese Woche läuft die Umfrage, aus Anlass der Sendung heute Abend, jetzt aber schon ein kurzer Überblick.

Fakten nach 8 Antworten:

  • Bei 6 Anbietern geht der Strompreis runter oder bleibt zumindest stabil.
  • Durch Öko-Strom gesunkene Börsenpreise (Großhandel) kompensieren EEG-Umlage
  • Netzentgelte wirken sich preissenkend aus

Bislang erfasste Anbieter:
EWE, WEMAG, BEW, Energieversorgung Filstal, enercity, Naturstrom, EnBW, Quedlinburger Stadtwerke

Noch nicht bestätigt:

EWS

Ich fragen Hart Aber Fair:  Wo liegt das Problem?

Aber:

In diesen Tagen erreichen die Kosten für Brennstoffe in diesem Jahr die gleiche Höhe wie alle Subventionen für Erneuerbare in den letzten 25 Jahren.

Den Beitrag "Strompreis-Irrsinn? Nicht bei 6 von 8 Anbietern... - Wir fragen HartAberFair: Wo liegt das Problem? #hartaberfair #strompreis2014 offline Lesen:

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt