Bild: Proteus Solutions

Warum eigentlich nicht? Eine Sonnensteuer – via Sonnenflüsterer

Bild: Proteus Solutions
Bild: Proteus Solutions

Wir finden es ganz normal in Deutschland wenn ein neues Haus gebaut wird, dass der Häuslebauer für Autos Stellplätze nachweisen muss. In größeren Städten kann er sich eventuell “freikaufen” damit die Gemeinde öffentlich zugänglichen Parkraum schafft. Parkraum müssen auch diejenigen die kein Auto besitzen. Selbst wenn Sie keinen Führerschein haben, alle müssen die Parkfläche für das “Auto” bereitstellen und somit auch bezahlen. (Quelle)

Die Idee, die der Sonnenflüsterer hier entwickelt hat, kann man in beliebiger Tiefe weiterführen. Egal, denn auch der Regen der auf versiegelte Flächen „ungenutzt“ fällt kostet mittlerweile Geld. Wieso dann nicht auch die Nicht-Nutzung von Sonnenenergie in Rechnung stellen. Dann würde zumindest der staatliche Anteil des Einnahmeverlustes durch PV-Kleinstanlagen wegfallen.

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen