EB-Banner-WhiteDie Energieblogger ist Bürgerjournalismus für die Energiewende und leistet…

… mit mehr als 20 Mitgliedern die größte Redaktion

… die größte Reichweite im Deutschen Sprachraum

… die größte Unabhängigkeit zu Interessensgruppen

Wir haben viele Stimmen und werden nun eine.

Vor etwa zwei Monaten haben sich einige Energieblogger in Deutschland zusammen getan und einen gemeinsamen Auftritt umgesetzt, Wiedererkennbar als „Marke“ für Pluralismus bei der Diskussion um die Energiewende. Mit dem Ziel mehr zu sein, als nur ein weiterer Nachrichtenkanal im Rauschen der Mainstream-Medien.

„Die Energie-Blogger sind eine Gruppe freier Journalisten, die die alte Debatte weiterführen. So wie Deutschland nun rund 23% seines Stroms zum großen Teil aus vielen verteilten erneuerbaren Anlagen bekommt, wollen sie die heutige, virtuelle Energiewende-Gruppe sein: dezentral, autark, und selbstbestimmt.“ (Prof. Dr. Claudia Kemfert)

Inhaltlich hat die Schaffung der Energieblogger keinen Einfluss auf die Veröffentlichungen der einzelnen Blogs. Zwar wird etwas mehr verlinkt als vor dem Start, aber in gewohnter Manier werden Widersprüche geschaffen und Thesen hinterfragt. Was bei rein sendenden Medien im Verborgenen passiert, wird in den Kommentaren der Blogs öffentlich ausgetragen. Es wird auch mal eine Aussage korrigiert, dann aber transparent und nachvollziehbar.

‚“Die Energieblogger begleiten die Energiewende mit fachlicher und journalistischer Expertise, entgegen des Mainstreams der deutschen Medienlandschaft. Ziel muss sein, die Argumente der alten Energiewirtschaft zu entlarven und die Debatte um Kosten und Nutzen ehrlich zu machen.“ (MdB Hans-Josel Fell,  Bündnis 90 / Die Grünen)

Jedes Blog für sich ist ein eigenes Medium mit meist einer mehrjährigen Erfahrung im jeweiligen Schwerpunktthema. Nachhaltigkeit durch Diversifikation, fällt ein Blog aus, so ist dennoch ein Weiterführen der Idee hinter den Energiebloggern nicht in Gefahr. So schließt sich der Kreis zur dezentralen Erzeugung von Strom, die gerade durch ihre Verteilung und gleichzeitiger Vernetzung an dauerhafter Stabilität gewinnt.

Als moderne Online-Marke bieten die Energieblogger jedoch mehr als nur reine Texte zur Energiewende. Angefangen von Infografiken über digitale Assets wie den Strommix Navigator, die interaktive Kraftwerkskarte, eine Stellenbörse, Expertensuche, Media-Monitoring bis hin zu Veranstaltungen und verlegten Büchern entstand ein Repertoire für eine allumfassende Informationsplattform.  Verlage, Unternehmen und Organisationen nutzen die Energieblogs bereits intensiv für ihre Hintegrundrecherche,

Die Energieblogger leben nicht mit der Energiewende, sie gestalten sie aktiv durch Information.

Die Energieblogger im Juni 2013:

Den Beitrag "Wir sind die Energieblogger.... offline Lesen:

Ein Gedanke zu “Wir sind die Energieblogger….

  1. Pingback: Energieblogger – geballte Power für die Energiewende › Energiewendig

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt