(Bild: No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz)
(Bild: No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz)

Vor gut einem Monat hatte das Umweltbundesamt zusammen mit der No-Energy Stiftung das Projekt ins Leben gerufen. Mittlerweile haben die 500 Pakete ihre Bibliotheken gefunden, bei denen sie zur Ausleihe stehen. Von Hammelburg über Erfurt bis Gladbeck melden einige Büchereien, dass sie ihren Lesern nun auch Energie sparen verleihen.  Wichtigster Bestandteil des Gerätes ist der Zwischenstecker. Ausleihende, können damit eine Verbrauchsmessung für alle Geräte mit Stecker vornehmen und so zunächst einen Überblick über den tatsächlichen Verbrauch gewinnen. Durch Hochrechnung können leicht die jährlichen Betriebskosten für einzelne Geräte ermittelt werden und so auch in ein Verhältnis gesetzt werden. Wie teuer ist der Fernseher tatsächlich? – Oder doch lieber ein Buch lesen. Die Leihgeräte geben die Antwort.

“Die effektivste Strompreisbremse setzt beim Stromsparen an! In vielen Haushalten lässt sich durch einfache Maßnahmen Strom sparen, zum Teil in Höhe eines
dreistelligen Euro-Betrags pro Jahr.“, erklärt UBA-Präsident Jochen Flasbarth. „Mit dem Energiesparpaket helfen Bibliotheken den Nutzerinnen und Nutzern den aktuellen Stromverbrauch und mögliche Einsparpotentiale zu ermitteln.“

Interessierte Bibliotheken können die Geräte kostenlos bestellen per Email an umweltbundesamt(at)no-energy.de. Die Ausführliche Anleitung, die dem Gerät beigelegt ist hilft die Anwendern auch ohne fremde Hilfe die Stromfresser zu identifizieren.

Neben dem Umweltbundesamt wird die Aktion auch von der No-Energy Stiftung getragen. Diese Stiftung ist unter anderem für ihre „Keine Werbung“ Plaketten bekannt – oder auch für die Webseite Stromwen.de. Gegründet wurde die Stiftung vom Systemanalytiker Clemens Hölter, der gegenüber der Westdeutschen Zeitung einmal sagte:

„Manche Sparmaßnahmen klingen banal, sind aber effektiv“

Den Beitrag "In Bibliotheken gibt es nicht nur Bücher - sondern auch Stromsparpakete offline Lesen:

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt